Menu

Lilly's Mietzekatzenblog

 

23. November 2017

Manchmal gibt mir die Gina auch einen Tag - oder auch nur ein paar Stunden eines Tages - "frei". Da schaut sie dann drauf, dass sich der Pauli um sie "kümmert". Er ist ja das geeignete Opfer - meistens geduldig wie ein alter Esel und lammfromm und brav. Meistens erträgt er Gina's Annäherungen recht gelassen und relaxed. Wenn's ihm dann zu viel wird ergreift er eben die Flucht .....
Gina und Paul

 

22. November 2017

Dieses kleine Monster - die Gina - fordert mich ganz schön. Immer wieder habe ich alle Krallen voll zu tun. Entweder sie belagert mich - oder auch ich sie (was mir besonderen Spass macht). Aber sie ist ja so frech, dass sie meinen Provokationen umgehend was entgegenzusetzen hat. Absolut keinen Respekt vor dem Alter - die heutige Jugend. Tstststs ..... wohin soll das nur führen ???
Lilly und Gina
Bitte achtet nicht auf meinen "etwas doofen Gesichtsausdruck" - die Zunge zeige ich der Gina, nicht Euch !!!

 

21. November 2017

Wenn wir schon bei den "schönen Bildern" sind, dann blättere ich mal weiter in Herrchens Sammlung. Hmmmm, das hier gefällt mir auch ganz gut - frisch und fröhlich beim Spielen, den Teufel in den Augen und das Schönste daran: sie spielt alleine und quält mich nicht - heutzutage muss man schon ein wenig auf sich selbst schauen. Ich mach' genug mit mit dem Monster - was ich an Kilometern zurücklege wegen der Gina. Fast jeden Tag, wenn die beiden Dosenöffner im Bett bei ihrem Erholungsschlaf sind muss ich fast einen Halbmarathon laufen ... keine Ruhe kann sie geben. So aktiv war nicht mal ich in meinen Glanzzeiten als ich noch jünger war.
Gina beim Spielen

 

20. November 2017

Und wenn die Gina nicht fliegt, dann macht sie auf Diva. Nein, so schlimm ist es auch wieder nicht - aber fast. Herrchen nutzt dann die ruhigeren Momente für "schöne Bilder" (wie er es halt nennt). Ich kann das nicht so beurteilen - versteh' nix davon. Aber gefallen tut es mir schon, wie sie da liegt und neben ihrem "steinernen Kuschelbären" vor sich hin döst.
Gina, Portrait beim Bärli

 

19. November 2017

Wehe, wenn sie losgelassen. Wenn die Gina unterwegs ist - ich meine damit "so richtig" unterwegs - dann ist sie ziemlich wenig "bodenständig". Wenn ich jetzt gemein wäre, dann würde ich sagen, dass der kleine Spund eher "etwas abgehoben ist" ...
Nein, nein Leute - ich will ja jetzt gar nicht nörgeln über die Kleine. Und wenn mir da jemand Eifersucht nachsagen will, dann soll er ganz schnell die Klappe halten. Seht doch selbst - Herrchen hat echt Mühe damit, dass irgendein Körperteil von Gina am Boden ist. Man könnte meinen, sie hat Flügel .....
Gina fliegt ...

 

17. November 2017

Und nach jeder grosser Heldentat muss man ein wenig ruhen - da geht's nicht nur Gina so. Auch der "Rest der Gang" braucht das. Als Mietzekatze darf man sich ja nicht zu anstrengen ...
Gina beim schlumsen
Und bevor noch Anfragen kommen: Ja es gibt noch ein drittes Foto von Gina's erstem Mal im Ficustopf. Aber aus Herrchen's Bodenlieg-Perspektive ist Gina nicht mehr wirklich zu sehen.

 

15. November 2017

Jetzt seh' ich es erst - - - ich sagte gestern Foto"S", Herrchen! Wieso ist da nur 1 Foto? Willst Du mich besch... äh hintergehen? Also, rück' gefälligst das zweite Foto raus! Deine Kamera schafft doch mehr als 1 Foto.
Gina Ficustopf 02
Na bitte, geht doch! Warum nicht gleich. Also hier der elegante Einstieg in den Topf .....

 

14. November 2017

Schock - fast eine Woche hab' ich Euch jetzt schon wieder schmoren lassen. Die Zeit vergeht viel zu schnell. Ich hab' Euch ja gesagt, jetzt kommen bald die "wahren Action"-Fotos. Die kleine Gina ist schön langsam im "Zwischenstadium" - das liegt so irgendwie zwischen "Baby" und "Kitten" - ich nenne es mal "das Flegelstadium". Da ist nichts vor ihr sicher. Und alles, wahrlich alles wird entdeckt.
Hier hat sie gerade, lustig drauf die lange Gerade im vollen Lauf genommen - nach Umrundung des Kratzbaumes dann die Gegengerade in Richtung Wohnungstüre. Von dort über die Schlafzimmerschikane wolte sie dann wieder ins Wohnzimmer - die schnelle Links-Rechts-Komibination hat sie nicht vollständig erwischt ....... also ist sie geradeaus ..... typischer Verbremser. Und um Energie abzubauen, ein eleganter Sprung. Und schon hat sie - im vollen Lauf wohlgemerkt - den riiiiiiesengrossen Blumentopf erklommen. Herrchen hat sich, am Boden liegend, gerade noch schnell umdrehen können. Und er hat sie erwischt. Gratuliere Herrli! Dann hat er etwas lauter geschimpft. Frauchen hat gefragt was denn loooos sei. "Ach, gar nichts" war die Antwort. Also, dann legen wir mal die Karten auf den Tisch. Herrchen, wo sind die Fotos bitte?
Gina Ficustopf 01

 

8. November 2017

Sorry, Leute - das mit der Auszeit war eigentlich nicht so gemeint. Aber Herrchen war ein paar Tage nicht da. Alleine darf ich seinen Computer nicht benutzen (warum wohl???). Aber seit er diesen gläsernen Pokal nach Hause gebracht hat hab' ich regelrecht Computerverbot - die wenig Zeit, die er hat, hockt er selber davor und sonst ... naja, nix sonst. Das ist genau das Problem.
Hier wieder einmal mehr ein Bildchen von der kleinen Gina - gerade mal aufgewacht, ganz oben im Adlerhorst am Kratzbaum - da muss man doch mal so richtig herzhaft gääääähnen - und seine Milchzähnchen herzeigen .....
Gina Gääähnen
Dies ist übrigens das 200-ste Bild im Mietzekatzenblog. Also fast ein Jubiläum, Herrchen! Wo bleibt mein Pokal? Als Belohnung dafür, dass ich Dich schon so lange ausgehalten habe .....

 

31. Oktober 2017

AUSZEIT !!!
Manchmal brauche sogar ich eine kleine Pause. Das (Katzen-)Leben ist so anstrengend geworden, seit dieser kleine unruhige Balg bei uns eingezogen ist ...
Lilly's Päuschen
Aber keine Angst - die Pausen, die ich mir gönne sind meist nur von kurzer Dauer. Und Herrchen sorgt ja ständig Nachschub mit Fotos vom kleinen Monster .....

 

28. Oktober 2017

Gina's Langeweile - Teil 3
Der böse Blick wirkt doch nicht ganz .....
Regenwetter IV
..... ziemlich frech entgegnet sie meinen Blicken. Aber schliesslich macht Gina dann doch auf "braves Mietzekätzchen".
Regenwetter V
Geht doch !

 

27. Oktober 2017

Fortsetzung von Gina's Langeweile - sie wird lästig - so richtig lästig .....
Ist doch echt gemein - ich bin mit Waschen beschäftigt und Kleine gibt mir eine auf die Rübe ...
Regenwetter II
ABER - ein "böser" Blick genügt ....
Regenwetter III
.... oder etwa doch nicht ???

 

23. Oktober 2017

Regenwetter - Gina ist langweilig. Sie weiss nicht was sie anstellen soll. Wir alle wollen schlafen und danach essen und dann wieder schlafen. Die kleine ist recht untriebig und will Mietzekatzen-quälen. Und WER ist das OPFER?
ICH natürlich ..... warum immer auf die kleinen ???
Regenwetter

 

17. Oktober 2017

Gut, Paulchen will nicht mehr spielen. Das heisst eigentlich "nicht gut". Zumindest für den Pauli - denn Gina kann soooo richtig lästig sein. Ein bischen provozieren tut er sie ja - peitscht mit dem Schwanz herum. Da kann doch ein kleines Kätzchen nicht widerstehen ..... Aber seht selbst:
Gina und Paul 1
... und ...
Gina und Paul 2
Aber so richtig herzhaft zubeissen ??? DAS ist doch wohl nicht notwendig, oder ???

 

14. Oktober 2017

Gina kennt wirklich kein Erbarmen ..... sie fordert den Pauli so richtig. Er tut mir manchmal fast schon leid. Wilde "Kämpfe", umhertoben bis zum Zusammenbruch - völlig erschöpft liegt er da und gönnt sich mal eine Pause. Aber Gina schaut mal "ganz lieb" - vielleicht will er ja doch noch ein bischen spielen ???
Gina und Paul
Vielleicht sollte ich mich auch mal um die Kleine kümmern? Bis jetzt hab' ich dem Pauli ja die Arbeit überlassen .....

 

12. Oktober 2017

Und tags darauf ging wieder mal die Post ab. Manchmal ist der Pauli echt geduldig und "spielt" ein Weilchen mit der Gina. Aber irgendwie ist sie auch ganz schön grob und kennt keine Grenzen - dann ergreift er die Flucht.
Herrchen ist da beim Fotografieren ganz schön über- äääääh, 'tschulligung gefordert.
Gina und Paul in Action

 

9. Oktober 2017

Heute sitzt wieder mal der Futterautomat vor der Tastatur.
Ein echtes "Highlight" für uns gab es nach ungefähr 14 Tagen Gina's Anwesenheit in unserer Katzenkommune. Ich bin mitten in der Nacht aufgewacht musste dringend mal was trinken. Also bin ich aus dem Bett gekrabbelt und schlurfenden Schrittes - man weiss ja nie, welche Mietzekatze wo herumliegt - in Richtung Küche. Ein kleines Lichtlein eingeschaltet, ich wollte ja niemanden wecken. Dann hab' ich es gesehen - ich konnte es zuerst gar nicht glauben - dachte ich träume - aber es war Realität. Zum Glück liegt die Kamera meistens griff- und schussbereit. Ein paar Klicks etwas getrunken und wieder ab ins Bett. Fehlt noch was? Ach ja, das Bild:
Paul und Gina in der Hängematte
Die Beiden waren ziemlich überrascht, einfach so in flagranti erwischt zu werden .....

 

6. Oktober 2017

Der Pauli ist ja viel zu gutherzig - er lässt sich von der kleinen (fast) alles gefallen. ICH bin da nicht so! Nein! Wenn ICH das Essen von Gina haben möchte - so richtig möchte, weil Herrchen mir was absolut-nicht-essbares serviert und ich dann keinen besseren Ersatz bekomme - dann versuche ich es zumindest. Gut, versuchen kann man es ja - Erfolg hatte ich keinen. Trotz des gaaaaanz tiefen, bösen Blickes in ihre unschuldigen Augen. Ich geb's ehrlich zu. Die kleine Gina war stärker und hat ihr Essen behauptet. Gut, dann geh' ich eben hungrig ins Bett .....
Hier seht ihr mich beim "Kampf ums Futter":
Lilly Essen wollen

 

4. Oktober 2017

Und dann war da noch die Sache mit dem Essen. Gina ist zwar noch sehr sehr klein (im Gegensatz zu miiiiir) - aber sie isst und isst. Manchmal könnte man meinen, sie hat nix anderes im Kopf. Babyfutter war ihr schon suspekt als sie zu uns kam. Den Vorrat den die Alten gekauft haben, hat sie mit voller Ignoranz verschmäht - sie haben das Babyfutter erfolgreich wieder umgetauscht auf Kittenfutter. Kitten??? Gina fühlt sich ja schon so was von erwachsen ... Sie will immer UNSER Essen haben. Bei mir hat sie ja nicht so viele Chancen - aber der Pauli, der Gut-Kater ... Gina lässt ihm allerdings auch nicht sooo viele Chancen an sein Essen zu kommen - sie steckt ihren Kopf in seine Futterschüssel und macht sich einfach nur sehr breit.
Und der Pauli ist dann "etwas frustig" - so wie auf diesem Bildchen:
Paulchen vom Essen vertrieben

 

1. Oktober 2017

So, Leute. Heute ist Sonntag und ich gönne mir mal eine "Auszeit".
Sollen sich doch einmal die anderen um die "Erziehung" des kleinen Monsters kümmern. Ich leg mich gemütlich in die Hängematte und schau mal, was es in unserem Fernseher so alles gibt ........ aha, eine Doku über eine Blaumeisenfamilie läuft gerade. Gut, kommt mir gerade recht. Und dann - nach der virtuellen Vorspeise - quäle ich dass Herrchen, dass er mir was zu Essen serviert ...
Lilly Katzen-TV

 

28. September 2017

Und dann, wehe wenn die Gina wieder so richtig ausgeschlafen ist. Dann geht's wieder rund. Sie holt sich verschiedenste Spielsachen in MEIN Bett und tobt damit herum.
Ist nur lustig anzusehen, wenn sie dann damit in ihrem Eifer über die Bettkante stürzt - das Bett ist gross, aber irgendwann ist auch das grösste Bett zu Ende. Aber jetzt bin ich schon wieder garstig (würde Herrchen sagen). Ist aber echt schon ein paar Mal passiert ....
Hier seht mal, wie sich die Gina da aufführt ..... wie eine richtig grosse Kampfkatze - so wie ich eine bin ....
Gina Action im Bett

 

24. September 2017

Ich könnt' mich ärgern .... Es gefällt ihr richtig gut im Bett. Sie spielt nicht nur - nein - sie macht es sich richtig bequem. Und dann quietscht sie auch noch. Herrchen kommt umgehend angelaufen und krault ihr Bauchi ..... und sie liegt auf dem Rücken, streckt sich genüsslich und schnurrt und schnurrt und schnurrt. Meinen Bauch berührt niemand ! War schon immer meine Devise. Sonst komme ich vielleicht auf Diät, man kann ja nie wissen. Dieser kleinen Hexe will sicher niemand eine Diät verpassen ..... Falsches Luder ......
Gina Betti

 

21. September 2017

Und jetzt - schon eine Woche nach "Ihrem Erscheinen" - haben wir den Salat. Gina hat es geschafft - sie beobachtet sehr genau und lernt noch schneller. Gina ist in MEINEM Revier. Ist sie doch heute in MEINEM Bett aufgetaucht! Das geht mal gar nicht! Ok, ich geb's ja zu - es ist die Schlafstätte unserer Diener. So richtig kuschelig und bequem - sie müssen ja ausgeruht sein. Aber wenn die Alten nicht drin liegen, dann gehört es MIR !
Normalerweise wird jeder Fremdling umgehend entfernt - aber bei Gina mach' ich mal eine Ausnahme. Wenn mir das nicht mal auf den Kopf fällt ......
Gina im Bett
Hier lässt es sich richtig schön herumtollen ..... man muss nur aufpassen dass man nicht das Ende erreicht. Dort geht's steil bergab.

 

19. September 2017

Kleine Mietzekatzen sind schnell - sauschnell .... Das soll jetzt nicht heissen, dass ich heute schon "langsam" bin - soooo alt bin ich ja auch wieder nicht. Aber gegen die kleine Gina sehe ich mitunter recht alt aus.
Aber Herrchen schfft es immer wieder, sie zu erwischen - auch wenn sie nur mit einem Beinchen am Boden ist. Ganz schön abgehoben, die Kleine.
Gina beim Spielen

 

17. September 2017

Und immer wieder "passieren" so Momente, wo man sich eben "etwas näher" kommt. Beim Pauli hat die Gina angefangen. Bei mir probiert sie es auch schon (siehe Hängematte). Hier ein besonders süsser Moment, den Herrchen da ganz toll festgehalten hat.
Intimate Moment - Gina und Pauli
Ich nenn' das Bild einfach mal "Intimate Moment"...

 

14. September 2017

Und nach dem Nickerchen schaut sie schon wieder neugierig durch die Gegend. Sie sucht nach dem "nächsten Streich", den sie gleich anstellen könnte ..... oder nein, vorher noch ein kleines Schläfchen .....
Gina Kratzbaum

 

13. September 2017

Hier mal die Gina - nicht ganz so aktiv. Sie versteht es in ihrem zarten Alter schon das Leben zu geniessen. Gina weiss ganz genau worauf es ankommt: Das gemütliche Schläfchen, nocheinmal nach dem Futtern so richtig ausschlafen. Während die Alten schon das Haus verlassen haben und brav für unser Futter arbeiten gehen .....
Gina Schläfchen

 

12. September 2017

Gina ist jetzt wirklich schon sehr "aktiv" - pausenlos will sie spielen - falls sie nicht schläft oder isst. Permanent muss man mit der "Gefahr" abgepasst zu werden, rechnen. Es ist wirklich schon sehr sehr mühsam. Wo ist das "ruhige Katzenleben" ???
Hier wartet Gina auf Pauli - er ist ja sowieso der Ärmste:
Gina und Pauli

 

10. September 2017

Wie heisst es so schön?
Die Rache sei mein und sie wird schrecklich sein - oder so ähnlich eben ...
Nachdem mich Gina neulich aus dem Schönheitsschlaf geholt hat, hab' ich mich letztens vorsichtig an sie herangeschlichen, als sie gespielt hat. Mit einem Sprung bin ich hinter der Schachtel hervorgekommen - genau in dem Moment, als Gina um den Blumentopf bog und sich auf ihr Spielzeug stürzen wollte. Uiiiii, der Schreck war gross - hihihihihi - aber seht selbst:
Gina erschrocken ...

 

5. September 2017

Wo war ich das letzte Mal stehengeblieben?
Ach ja - mit meiner Bemerkung, dass die Gina immer frecher wird.
Hier ein Beweis dafür, dass das Ganze schon echt beängstigende Ausmasse annimmt:
Ich schlummere gemütlich in der Hängematte am Kratzbaum, hin und wieder ein Blick auf unseren Katzenfernseher und Gina pirscht sich still und leise - das ist ja das gemeine, dass sie sich sehr lautlos bewegt - an. Plötzlich werde ich aus meinen schönsten Träumen gerissen, weil sie am Adlerhorst sitzt und mich mit ihren Blicken fixiert.
Gina Adlerhorst
Da muss man ja aufwachen - zumindest ich. Bin doch so ein Sensibelchen. Dann hat sie noch begonnen, sich in aller Ruhe zu waschen .... Eine gute Gelegenheit meine langen Pfoten einmal einzusetzen und ihr zu zeigen .....
Gina Adlerhorst 2
... wer hier "der Chef" ist.
Gina schaut mich an
Autsch - das hab' ich jetzt notwendig gehabt. jetzt schaut sie mir noch tief in die Augen - ganz frech noch dazu. Nun, bevor Gina auf blöde Ideen kommt ...... ich pfauche sie mal an. Irgendwie muss man sich ja Respekt verschaffen ...... Tststststs, was glaubt denn die heutige Jugend ???


2. September 2017

Die kleine Gina spielt mit allem, was so herumliegt und irgendwann mal als "Katzenspielzeug" bezeichnet wurde. Da ist einfaches oft das Beste. Sie ist ja genauso wie ich, als ich klein war - ein paarmal damit spielen und dann ist wieder was anderes interessanter.
Was mir so auffällt - sie wird immer frecher, die Kleine. Das nimmt schön langsam echt "beängstigende Ausmasse" an.
Gina - Kartonwürfel

 

30. August 2017

Heute meldet sich wieder mal das Herrchen zu Wort:
Seit knapp 6 Wochen ist die kleine Gina schon bei uns - mit den Bildern, die ich bisher zur Veröffentlichung freigegeben habe, bin ich am zweiten Tag. Da war sie ja noch "fast schüchtern" .....
Jetzt kommen wir ja schön langsam in die Action-Phase, also macht Euch auf etwas gefasst ... Heute ein Bild vom dritten Tag - Gina hat gestern ein Spielzeug entdeckt, das seit Jahren bei uns permanent herumhängt und dem eher selten Beachtung gegönnt wird. Es wurde für ein paar Tage sozusagen reaktiviert.
Und sie hat eine recht gute Figur dabei gemacht .... und immer noch zuckersüss, zum Reinbeissen. Paulchen immer in ihrer Nähe - zum Aufpassen - für alle Fälle - man kann ja nie wissen - der grosse Kümmerer, ganz lieb gemeint, denn er ist so was von süss und lieb zu ihr. Unser "Plan" ihn abzulenken davon, dass er Ivy sucht ist bis dato voll aufgegangen, obwohl er manchmal fast überfordert ist mit seiner neuen Aufgabe. Aber er "wird das schon schaffen".
Gina, beim Spiel

 

28. August 2017

Und wenn sie mit dem Training fertig ist, dann übt sie die Jagd nach Mäusen ...... weil wir hier im Dachgeschoss soooo viele Mäuse haben. Tstststs. Naja, lassen wir ihr die Hoffnung.
Aber sie nimmt es sehr ernst - der Teufel sitzt in ihren leuchtenden Augen ....
Gina beim Jagen
Bei ihr möchte ich keine Maus sein ...

 

26. August 2017

Den Pauli hat die Gina ganz lieb ..... umgekehrt dürfte es auch so sein, denn er kümmert sich schon sehr um sie. Meistens ist er auch auf Achse, wenn Gina durch unser Revier zieht und passt auf sie auf. Frauli behauptet manchmal, dass er ihr den ganzen Unsinn zeigt, den sie manchmal anstellt. Aber Herrchen sagt immer noch, dass sie eine ganz brave, unschuldige Mietze ist.
Hier trainiert sie gerade den Umgang mit mir - wenn ich mal ein bischen böse bin und ihr dabei zu nahe komme ...
Gina Training
Also ein bischen vorsichtig bin ich schon, wenn ich ganz ehrlich bin. Die Gina ist so schnell und taucht oft "wie aus dem Nichts" auf.


25. August 2017

DAS darf ich Euch nicht vorenthalten ..... Die kleine, schüchterne Gina (hat Frauli und Herrchen zumindest erzählt) schliesst erste Freundschaften .... nein Blödsinn, sie hat uns alle so ziemlich um den Finger äh, die Kralle gewickelt. So süss und unschuldig, wie sie getan hat. So eine Nahbegegnung schon am zweiten Tag, wo sie bei uns ist ...... tstststs - Typisch Paul - Männer eben. So nah kommt sie MIR nicht ! Das ist fix ...
Gina und Paul

 

23. August 2017

Sorry, Herrchen schaltet den PC zur Zeit fast nicht ein - und wenn, dann ist er momentan mit "seinen doofen Bildern" beschäftigt. Aber heute kriege ich endlich wieder mal die Tastatur unter meine Pfoten .....
Die "Ruhezeiten" von Gina sind meist sehr kurz - wenn sie auch sehr häufig und sehr plötzlich eintreten. Aber so schnell kann ich mich gar nicht in Sicherheit bringen ist sie wieder voll aktiv ...
Gina Spiel
Ein seltenes Bild - sie hat sogar zwei Pfoten am Boden. Da hat Herrchen ein bischen geschlafen - upps - Herrchen? - ich geh' ja schon - wusste nicht, dass Du hinter mir stehst.

 

20. August 2017

Wisst ihr was das "Tollste" ist, Leute ???
Der Herr Paul macht auf "grosser Kümmerer". Was er der kleinen Gina schon alles beigebracht hat, den Kratzbaum hat ER ihr gezeigt - damit ist bald jeder Zufluchtsort von uns dahin ...
Paul der Kümmerer
Und wenn sie schläft, dann wacht er über sie. Immer in ihrer Nähe - aber trotzdem noch ein wenig distanziert ... Alter Schleimer!

 

18. August 2017

Das ging ja richtig schnell. Ich dachte mir, unser geliebter Kratzbaum wird noch länger ein Platz der heiligen Ruhe sein - der letzte Fluchtpunkt sozusagen .... Aber was seh ich da, die kleine Gina macht sich jetzt nach dem Frühstück auf dem Kratzbaum "wichtig"? Nun denn - Sonntag ist der Tag des Friedens. Also seh' ich mal darüber hinweg. Aber morgen wird's dann "echt ernst".
Gina Kratzbaum 2

 

17. August 2017

In der zweiten Nacht war die Kleine wieder besonders aktiv. Sie war in ihrem Forscherdrang kaum zu stoppen. Paulchen und ich haben unser Bestes gegeben. Aber irgendwie ist sie in einem winzig kleinen Spalt hinter den Kästen der Küche verschwunden. Herrchen ist in aller Früh schon unterwegs gewesen und hat Gina gesucht - ganz intensiv. Auf seine Rufe hat sie natürlich nicht reagiert - welche Mietzekatze macht das schon? Wir haben zwar gewusst, wo sie sich versteckt hat - aber ein Weilchen suchen lassen kann man ihn schon. Nach einer guten Stunde war dann jedes mögliche Fleckchen des Reviers durchsucht. Jedes? Nein, einzig das eine Plätzchen unter der Küche. Es dürfte dem Herrchen eingefallen sein, dass ich mich da immer versteckt habe als ich noch ganz klein war. Er hat das Loch ja dann unpassierbar für mich gemacht. Nachdem er dann die halbe Küche zerlegt und die Sockelblenden demontiert hatte, war sie dann plötzlich wieder da .... Schüchtern hat sie aus ihrem Versteck hervorgeblickt. So richtig auf unschuldig hat sie gemacht, das kleine Biest.
Endlich gab's dann nach dieser Verzögerung etwas zu Frühstücken und der Tag - wieder ein ziemlich aufregender konnte beginnen.
Gina Kratzbaum 1
Ach ja - das kleine Loch ist jetzt wieder mal zu .....

 

15. August 2017

Und irgendwann ist dann endgültig genug - dann verkrümelt sich die kleine Katze ins Bettchen und schläft eine ausgiebige Runde ...
Gina vorm Schlafengehen
Noch schaut sie ja recht munter aus, aber kurz darauf fallen die Augen zu und sie ist ganz schrecklich müüüüüde.

 

14. August 2017

Kleine Mietzekatzen im neuen Revier - so sind sie, immer neugierig, immer auf Trab und immer das Gefühl, etwas zu verpassen. Aber natürlich auch immer hungrig und immer zum Schlafen bereit.
Und wenn man dann wegen irgend einem Geräusch aus dem Schlaf gerissen wird - tjo, dann hat man das Gefühl, etwas wichtiges versäumt zu haben ....
Gina, was versäumt ?
Ich kenn' das nur zur Genüge - war ja auch mal jung .....

 

13. August 2017

Noch immer sind wir am "ersten Tag" von Gina - uiiii, die Nacht war schon echt anstrengend. Immer aufpassen was dieser kleine unruhige Balg als nächstes anstellt. Wir sind ja selber kaum zum Schlafen gekommen. Herrchen hat bis um 2 Uhr morgens auf der Couch geschlafen - weil er beim Aufpassen eingeschlafen ist. Die Neue hat dann noch was gegessen und Herrchen hat sich ins Bett geschlichen. Wohl in der Annahme, dass die Kleine jetzt schlafen würde. Ich und der Pauli haben das "ausbaden dürfen". Was die alles untersucht hat ..... nicht nur das Wohnzimmer, nein, in der ganzen Wohnung ist sie herumgeschlichen .......
Gina mit Mäuschen
Und am Nachmittag findet sie immer noch Kraft um zu Spielen. Das ist ja sowieso das Ärgste.

 

12. August 2017

Und immer wieder zwischendurch braucht sie natürlich einen kleinen Snack. Oder auch ein bischen mehr - kleine Katzen brauchen viel zu Essen. Kann mich nicht erinnern, dass ich so viel gegessen hätte ???
Gina schleicht sich an das Essen

 

10. August 2017

Kleine Katzen sind sehr, sehr schnell unterwegs. Das hat das Herrchen offensichtlich schon vergessen gehabt. Schmerzlich wurde er daran erinnert. Aber er macht sich gar nicht so schlecht. Schliesslich fotografiert er ja angeblich "wilde Tiere" wenn er am Wochenende stundenlang das Haus verlässt.
Gina Krallen

 

8. August 2017

Samstag früh wurde Gina dann so richtig aktiv. Sie hat begonnen, im Wohnzimmer, das sie in der Nacht eifrig erkundet hatte, mit allem, was sie in ihre kleinen Krallen bekam, zu spielen. Wir, der Pauli und ich, haben das aus sicherer Distanz beobachtet. Den beiden "Alten" war das so zeimlich egal - die sind sofort nach dem Frühstück wieder schlafen gagangen. Man kann ja nie wissen. Gina ist "schüchtern" und uns kam das nicht so ganz geheuer vor - ich will jetzt nicht sagen, dass wir "Angst" gehabt hätten. Schliesslich kennen wir die junge Dame ja (noch) nicht .....
Gina beim Spielen
Auf alle Fälle scheint sie eine recht lustige zu sein - aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste - oder so ähnlich halt.

 

7. August 2017

An diesem schicksalshaften Freitag sind die Alten am Nachmittag weggefahren. Die ganze Zeit haben sie so geheimnisvoll geklungen. Ob das was gutes bringt?
Naja, jedenfalls sind sie viel zu spät zum Abendessen erschienen ..... wir haben alle hungrig bei der Haustüre gewartet und ..... und was mussten wir da sehen? Herrchen stellt das Katzenkörbchen auf den Boden, macht den Deckel auf und was seh' ich? Ein Mietzekatzenbaby !!! Kommt jetzt wieder Action ins Haus? Oh neiiiin. Mal beschnuppern, uiii die Kleine ist ja schüchtern. Na das kann ja was werden.
Gina schüchtern
Anmerkung von Herrchen: Die vier haben natürlich sofort etwas zu essen bekommen. So richtig interessiert waren sie daran nicht, haben immer wieder geschaut, was die Kleine so macht. Sie hat sich so halb zwischen Sitzgarnitur, Zeitungsständer und Stehlampensockel aufgehalten. Dort hat sie dann auch ihr Abendessen zu sich genommen. Vorsichtig hat sie sich dann noch ein bischen umgesehen um dann, geschützt hinter der Garnitur in den Tiefschlaf zu fallen.
Die beiden Bilder stammen vom ersten Morgen - kurz nach dem Frühstück aufgenommen.

 

6. August 2017

Hat mich jemand gerufen ???
Gina - wer ruft mich?
Ich bin die "Neue" hier im Haus. Mein Name ist Gina und komme aus der schönen Steiermark. Ich war 12 Wochen alt als mich meine neuen Diener aus meinem zu Hause entführt haben. Sie glauben ich bin ein "Schüchti" - hihihi, die werden noch schön schauen. Ich hab' es faustdick hinter den Ohren .....

 

5. August 2017

Nun gut, einen Eintrag schreib' ich noch. Dann geb' ich die Tastatur wieder an die kleine Lilly.
Die "Kleine" ist da. Wieder sehr schüchtern gewesen. Auf dem Weg ins neue Zuhause war sie ganz, ganz brav. Und als wir endlich angekommen sind wurde sie sofort von allen Mietzen hier begrüsst - alle mal an ihr geschnuppert und dann durfte sie beginnen, ihr neues Revier zu begutachten. Mehr dazu beim nächsten Mal. Hier das "kleine Schüchti" .....
Gina 02

 

31. Juli 2017

Nun gut, Silvia hat eine einzige "Golden Tabby" gefunden - Kontakt mit Züchter aufgenommen - Fotos bekommen - weiter überlegt und den "Zustand" zu Hause noch intensiver beobachtet. Aber so richtig Leben kam nicht auf - die Mietzen haben zwar mitgespielt, wenn wir sie animiert haben, aber von sich aus lief alles nur mehr nach dem Schema "Fressen und Schlafen" ab.
Ok, es musste eine "Lösung" her - bevor alle hier in vollkommene Lethargie verfallen und schrullig werden. Also, Termin beim Züchter vereinbart um die Kleine mal "persönlich kennenzulernen" .....
Lange Rede, kurzer Sinn - Sympathie war da - die kleine Lady (12 Wochen alt) hat auf ganz schüchtern gemacht. Ojeh. Na gut, mit "intensiv-Betreuung" wird das schon ..... Hier ein Bild von der kleinen Dame beim ersten Besuch, noch in den Händen der Züchterin:
Gina
Trotz ihrer "Schüchternheit" ein kleiner Herzensbrecher .....

 

27. Juli 2017

Schwierige Zeiten ...... keiner hat mehr Lust zu irgendetwas. Niemand spielt, niemand jagt dem anderen hinterher. Alles still und leise - öd und fürchterlich leer. Ivy ist zwar wieder zu Hause - so wie ich es ihr versprochen hatte - aber ich hatte das ganz anders gemeint - keine Ahnung, wer zum Henker mich da so falsch verstanden hat.
Da Lilly keine Lust zum Schreiben hat muss wohl das Herrchen mal den Blog übernehmen. Mir fehlt die Ivy sehr, jeden Tag, jeden Morgen, jeden Abend. Und am Wochenende den ganzen Tag lang. Aber wenn ich sehe, wie der Paul - und auch die Lilly - um sie trauern, dann kommen gleich noch ein paar Tränchen mehr hoch. Irgendwie seltsam - aber es scheint so, als ob jegliches Leben, jegliche Action in dieser kleinen Katzenwelt an Ivy gehangen ist.
Viele Stunden des Nachdenkens haben wir hinter uns gebracht, "Krisensitzungen" abgehalten wie wir wieder "Leben in die Bude" kriegen können - Silvia hatte eine Idee, die sie weiter verfolgte ...... nun denn - gar nicht mal so schlecht ...... naja, mal sehen .....
Lassen wir uns überraschen ......

 

14. Juli 2017

Grenzenloser Frust macht sich breit ..... die Stimmung hier ist momentan einfach "nicht gut". Aber das wundert ja niemanden so wirklich nach alldem was letzte Woche so passiert ist.
lilly frustig
Aber ich gelobe Besserung und werde mich bemühen bald wieder etwas positiveres zu schreiben - nur schön langsam fehlt mir meine Freundin auch ganz viel. Der Pauli lässt sich ja kaum mehr aufheitern - nur hin und wieder ist er gemeinsam mit mir unterwegs.

 

9. Juli 2017

Tag 1 nach dem "Einschlafen" von Ivy - der erste Tag so ganz ohne sie.
Wir sind alle zu Hause: Frauli, Herli und wir 5 äh, sorry 4 Mietzekatzen. Alle sind da, aber es ist auch ganz tiefes, ganz grosses Loch in unserem Zuhause. Viel, viel schlimmer als wir uns das gestern noch gedacht haben. Wir sind seit den frühen Morgenstunden dabei, nach ihr zu suchen. Auch Herrchen hat schon ganz früh gewartet, dass sie zu ihm ins Betti kommt. Er ist dann ziemlich schnell aufgestanden und hatte ganz glasige Augen - ich hab's ganz genau gesehen. Herrchen hat sich dann, nach dem Frühstück für uns auf die Terrasse verzogen und wir vier machen in der Küche unser Frustschläfchen und denken so nebenbei darüber nach, wie es weiter gehen soll ..... Irgendwie müssen wir wieder etwas positive Stimmung hier hereinbringen.
Ich war mal so frei und hab' auf meiner Festplatte gestöbert ..... und ich hab das gefunden, worauf das Herrchen heute morgen wohl gewartet hat. Sorry für die schlechte Qualität, aber erstens kann ich nicht so gut fotografieren wie das Herrchen und zweitens hab' ich das Bildchen mit seinem Handy gemacht. Er stellt sich schlafend und Ivy leckt ihm grad die Nase - wenn er sich nicht gleich dazu bewegt, dass er sie knuddelt, dann kommen die Augen dran.
Ivy_Erinnerung
Hoffentlich ist er mir nicht böse, dass ich das veröffentlicht habe. Denn das war in einem Ordner drin wo "privat" drauf steht.

 

8. Juli 2017

Zwei Stunden lang hat der Himmel geweint ...
... genau zu dem Zeitpunkt wo sich Herrchen von seiner Ivy verabschiedet hat. Was ist passiert?
Gestern war Ivy beim Tierarzt - ein kleines Problemchen mit ihren Zähnen - sie kam am Abend wieder nach Hause hat brav gegessen und getrunken. Aber irgendwie seltsam war sie nach der Narkose - wer ist das nicht? Heute morgen hat sie sich hinter der Musicbox verzogen - war schon etwas seltsam. Dann hat sie plötzlich schwer Luft bekommen - Frauli und Herli sind losgedüst mit Ivy und haben sie wieder zum Tierarzt gebracht, kamen ohne sie zurück. Alle waren nervös und dann kurz vor zwölf der Anruf: "Es hat schon ganz gut ausgesehen - die Tierärztin wollte schon anrufen, dass es ihr besser geht - nach einem weiteren Notfall kam sie wieder zu Ivy. Sie hat aufgesehen, hat "Miau" gemacht, tief Luft geholt und ........ dann ist sie für immer eingeschlafen.
Jetzt sind wir nur mehr zu viert - und alle sind traurig. Die Alten sind vorhin wieder zurückgekommen und waren noch trauriger. Besonders Herrchen, Ivy war doch "sein Baby" - sie war immer das Nesthäkchen (obwohl ich eigentlich die Jüngste bin), sie hat oft auf ihn gewartet, wenn er weggegangen ist - vor der Wohnungstüre auf seinen Hausschuhen liegend, oft stundenlang und die Freude war gross, als er wieder nach Hause kam ..... immer wurde sie bevorzugt. Besonders in der Früh wo sie jeden Morgen eine ausgiebige Gesichtsmassage bekommen hat .....
Obwohl wir desöfteren ein bischen gezankt haben - ich hatte Dich trotzdem gern, Ivy! Aber ich denk das weisst Du ja sowieso.
Dieser "Vorfall aus heiterem Himmel" hinterlässt ein grosses, gaaaanz tiefes Loch in unserem Revier und ganz besonders in Herrchens und Fraulis Herzen - goodbye Ivy, wir werden die NIE vergessen

Ivy

 

1. Juli 2017

So richtig beschweren traue ich mich allerdings nicht. Denn wir bieten dem Herrchen momentan kaum Chancen, dass er Bilder von uns machen kann. Es wird schön langsam Zeit dass die Frühjahrsmüdigkeit weicht. Dann können wir nahtlos in die Urlaubsstimmung übergehen .....
Lilly
Dabei sind der Paulchen und ich noch die "Aktivsten" .....
Paulchen in action

 

29. Juni 2017

Irgendwie waren die letzten Wochen leicht stressig für das Herrchen. Er war zwar ein paar Mal weg mit seinem ganzen Gepäck, aber vor dem Computer ist er kaum gesessen. Ich hab' ihn wieder einmal eindringlich nahegelegt, ein paar Bilder zu posten ....
Lilly Luftpolster

 

30. April 2017

Wieder einmal ein Actionbild - Paulchen hat grad seine "5 Minuten"
Paulchen

 

18. April 2017

Heute meldet sich mal das Herrchen zu Wort:
Ist unten den Lesern diese Blog niemand, der die kleine Lilly "adoptieren möchte" ??? Da hab' ich mal einen Tag frei - das Wetter ist so besch...eiden, dass ich weder im Garten arbeiten kann noch das Balkongeländer streichen. Und fotografieren ... naja, reden wir nicht darüber.
Also könnte ich ja mal die Bilder der letzten Wochen alle sichten und entwickeln! Hmmmm, wenn da nicht die "böse Lilly" wäre. Denn irgendwie gleicht das einer echten Arbeitsbehinderung - ich glaub' ich leg mich auf's Ohr .....
Lilly der Arbeitsbehinderer

 

15. April 2017

Überall liegen die Mietzen herum - natürlich an "strategisch günstigen Plätzen". Im Klartext: "Dort wo sie am meisten stören" ..... So wie hier der liebe Paul.
Pauli beim Schläfchen

 

30. März 2017

Paulchen ist in der letzten Zeit "ziemlich gut drauf" - wenn er seine Phasen hat, dann ist er einfach nicht zu stoppen. Und wehe es kommt ihm was (oder wer) in die Quere .....
Pauli in Action

 

20. März 2017

Das Wochenende war echt besch....eiden. So mieses Wetter und die Alten die ganze Zeit über zu Hause. Nicht mal auf der Terrasse waren sie. Herrchen war so frustig, dass er sogar seine Steuererklärung gemacht hat ....
Da konnte ich mich nur verkrümeln - sonst wäre er vielleicht noch auf die Idee gekommen uns Katzen als Models zu missbrauchen ...
lilly verkrümelt

 

18. März 2017

Unser lieber, geschätzter Herr Paul. Wenn er sein Essen nicht mag', dann mag' er nicht. Es stehen 4 (in Worten VIER) Geschmacksrichtungen am Tisch. Was macht er?
Er kuschelt lieber mit dem Zeitungsstapel - ganz auf lässig. Wahrscheinlich deswegen, dass die "Bösen Zungen" verstummen, die immer behaupten, dass er zu dick sei .....
Paul essen

 

7. März 2017

Gut, wenn mir niemand glauben will auch egal. Ich brauch' nach all' dem Stress eine Runde Schönheitsschlaf.
Ich verzieh' mich in meinen Schlafsack ...
Lilly Schlafsack

 

3. März 2017

Iiiiiiiich ?
Nein, das war nicht ich ....... echt nicht. Ich bin gaaaanz braaaav (wie immer).
lilly brav

 

28. Februar 2017

Der Inhalt dieser Tüte verlangt meiner besonderen, ganz intensiven und ungeteilten Aufmerksamkeit ....
Hmmmmmm, aber wie komm ich da wieder rauuuuuuus ????? Sie hängt irgendwie an mir.
Lilly Sackerl

 

23. Februar 2017

Hihihi, böse Zungen behaupten jetzt wohl, dass mir nur kalt gewesen ist und ich hab' mir ein Häubchen aufgesetzt .....
Aber nein, ich wollte die riiiiiiesengrosse Ratte am anderen Ende des Tunnels erwischen - hab' Kohldampf gehabt und Herrchen hat mich hungern lassen.
lilly sackerl 2

 

18. Februar 2017

Das kleine rote Ding war aber schnell unter der Couch versenkt ...... Herrchen hat sich geweigert, hinter die Couch zu krabbeln und ich hatte auch keine Lust dazu.
Also war dann doch das Papiersackerl aus der Bäckerei interessanter. Diese musste ich gleich mal näher erforschen ....
Lilly Sackerl 1
Ganz schön eng da drin .......

 

16. Februar 2017

Ein spezielles Ziel - "echt fette Beute" - hab' ich schon im Visier.
Lilly red

 

13. Februar 2017

Aber nun wieder zu mir - ist ja schliesslich MEIN Blog ....
Dieses Bild Bild zeigt wieder mal mich im Schlaraffenland - im meinem kleinen Katzen-Eldorado .... In mitten von jeder Menge Spielsachen für uns .....
Lilly im Schlaraffenland
Gerade am Überlegen, welchen "Blödsinn" (sagt Herrchen immer) ich als nächstes Anstellen kann.

 

10. Februar 2017

"Highlander - es kann nur eine(n) geben"
Frei nach diesem Motto agiert unsere Fee. Die alte Hexe äh Highlanderin wenn sie ihre "5 Minuten" hat. Da ist nichts und niemand vor ihr sicher .....
Fee

 

7. Februar 2017

Und manchmal, wenn ich mich genug aufgewärmt habe, ausgeschlafen bin oder einfach nur hungrig ..... dann komme ich wieder heraus aus meinem "Bau" .....
lilly munter werden
und dann gibt's meistens ACTION.

 

31. Januar 2017

Den Urlaub (von Frauli und Herrchen) haben wir ja endlich hinter uns gebracht ..... Mann ist das nervig, wenn die den ganzen Tag zu Hause sind. Das könnt' ihr Euch nicht vorstellen. Das Herrchen krabbelt zu unchristlichsten Zeiten aus dem Bett, guckt nach dem Wetter und bleibt dann auch gleich in der Senkrechten. Und das Schlimmste an all dem ist, dass er das Haus verlässt, OHNE uns zu füttern !!! Er sagt nur "Frauli macht das schon ...." und schwupp - draussen is er. Mit Sack und Pack, als ob er ausziehen würde. Jetzt wissen wir ja schon, dass er wieder kommt. Aber am Anfang war's schon leicht bedenklich .....
Und dann hat er nicht mal Zeit gefunden, dass er neue Blog-Beiträge schreibt - wenn er mir nicht schon absolutes Computerverbot erteilt hätte .......
Nun gut - hier mal die "Ersatzbeschäftigung" von uns ..... falls Ruhe herrscht und kein Besuch da ist .... kalt ist's geworden. Mir ganz besonders ....
Also bin ich aktuell hier ...
Lilly Schachtel
... oder auch hier ...
Lilly Couch
... anzutreffen.


31. Dezember 2016

Dieser komische Tag der Tage - an dem alle Leute deppert sind und wie wild um sich ballern. Ach, ich hasse das. Was heisst ICH? WIR alle hassen das! Da zerreisse ich lieber gemütlich noch ein paar Papierknödel .....
Lilly Silvester 1
Lilly Silvester 2
Und dann verkrümel ich mich im Bett - da ist es schön warm und ruhig unter der Bettdecke .... Die Alten stören mich auch erst nach Mitternacht. Draussen wird's dann schon wieder ruhiger .....
Lilly Silvester 3
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr - lasst es doch ein wenig gemütlicher angehen. Nicht so stressig. Take it easy.
Danke an Frauli und Herrchen - ihr seid echt tolle Diener. Könnte Euch jederzeit weiterempfehlen - aber nix da. Ihr gehört mir !!!

 

24. Dezember 2016

Heute gibt's gleich zwei Einträge.
Ich möchte die Gelegenheit des heutigen Tages nutzen, mich bei allen Lesern und Fans für die Treue zu bedanken. Schön, dass ihr so fleissig mitlesen tut.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Weihnachtsabend und auch weiterhin brave Dosenöffner, die Euch heute Abend so richtig verwöhnen werden (und natürlich auch das ganze Jahr über). Danke, Eure Lilly
PS: Natürlich auch an alle Dosenöffner, Diener, Kraulmaschinen und sonstige Bedienstete die besten Wünsche ! Macht weiter so !!!

Hier noch ein Bild von der "Generalprobe" - Paulchen ist dieses Jahr dran, die Weihnachtsansprache zu halten. Ich finde ja, er ist der geborene Redner. Aber irgendwie doof von ihm, dass er sich geweigert hat, diese rote Zipfelmütze aufzusetzen .....
Paulchen bei der Weihnachtsrede

 

24. Dezember 2016

Der Weihnachtstag ...... für uns ganz normaler Alltag. Warum haben die Menschen immer so einen fürchterlichen Stress ???
Paulchen und die Fee nach dem Frühstück
Paul & Fee
... und auch ich hab' mich verkrümelt. Warten wir mal ab, was der Tag bringt.
Schnarch

 

23. Dezember 2016

Der Kampf um die Schachtel ..... sie sind heiss begehrt, vor allem wenn sie ganz frisch angekommen sind.
Pauli und Lilly
"Ich hab' sie - Pauli bring mir das Klebeband !!!"
Ivy ruft nach Klebeband
Ein vorsichtiger Blick noch zum Abschied. ......... "was hab' ich da gehört? Hat da jemand den Paketdienst gerufen?"
Blick in die Schachtel
Und jetzt nichts wie raus - bevor der Pauli mit dem Klebeband kommt .....
Schnell raus !
Und jetzt hab' ich den Spiess umgedreht ..... na warte, komm' nur raus, Ivy.
Jetzt ist sie dran ...

 

19. Dezember 2016

Hallo Leute - den Pauli bin ich Euch noch schuldig. Hier wurde er gerade vom Herrchen beim Erkunden der Riesenkiste ertappt. Ein bischen dämlich schaut er schon, muss ich ganz ehrlich sagen. Nun gut, erwischt eben ....
Pauli Schachtelbild
Und hier noch die Fee, damit ich endlich mal wieder die ganze Katzengang bei uns hier zeige. Die Fee, die geht das alles nichts an - der Schönheitsschlaf ist der Diva wichtiger ....
Fee Schönheitsschlaf

 

17. Dezember 2016

Hihihi, Weihnachtszeit ist Schachtelzeit - diese Woche sind ganz viiiiiele Packerl gekommen. Herrchen hat einiges bestellt und auch das Frauchen hat zugeschlagen. Grosse, kleine, zu kleine, aber auch viel zu grosse kamen da.
Und wir natürlich mittendrin beim Auspacken. Nur äusserst widerwillig haben wir dann die leeren Schachteln wieder verlassen ... Man sieht es hier an meinem Blick. Hat aber nicht gewirkt, Frauli war unerbitterlich .....
Schachtelbild 1
Die Ivy hatte mit ihrer Schachtel mehr Glück. Sie konnte länger drin verweilen - Das Frauli hat sich beim Öffnen des Inhalts mit dem Messer ganz tief in den Finger gestochen. Und es hat ein Weilchen gedauert, bis sie zu schimpfen aufgehört hat und dann vom Herrchen verarztet worden ist ...... Ich bin ja jetzt nicht schadenfroh, neiiiiiiin, ich doch nicht. Aber sie hat von ihrem Karton mehr gehabt.
Schachtelbild 2
Aber dann wird sie vom Florian etwas bedrängt ..... auch mischt bei der Schachtelorgie mit .....
Schachtelbild 3

Die anderen Beiden hatten "besseres" zu tun - der Paul war mit der Riiiiiesenschachtel beschäftigt, da gibts (noch) kein Bild davon - die hat nämlich nicht in die Kamera gepasst, hat mir das Herrchen erklärt. Und die Fee? Nun ja, die Fee hat geschlafen.
Summa-summarum? Es sind uns aber auch ein paar neue Schlaf- und Spielkartons geblieben. Manch raschelnder Inhalt wurde erneuert. Und die Luftpolsterfolie mit den ganz grossen Polstern - toll zum draufliegen und auch toll um die Luft rauszulassen. Davon vlt. später noch mehr.

 

5. Dezember 2016

Hier noch ein Bild vom Aufbau der Weihnachtsdeko ... Das hat mir Herrchen erst jetzt gezeigt - mir gefällts, darum möchte ich es hier auch zeigen.
Nachtrag Weihnachtsbeleuchtung

 

20. November 2016

Heute war echt Action angesagt - Herrchen hat die Weihnachtsbeleuchtung in der Küchengaupe montiert. Und wir sind ihm alle "mit Rat und Tat" zur Seite gestanden.
Ich bin schon mal am Üben, wie man die Sternchen so fangen kann ......
Lilly beim Sternchenfangen
Das Herrchen ist ja echt gemein - er hat schon wieder sooo viele Beweisfotos geschossen
Lilly Sternchenfangen 2
Aber auch der Pauli war beteiligt ...
Paulchen
Zur Sicherheit haben wir dann aber bald mal "ganz auf brav" gemacht .....
Die Ivy, ...
Ivy
der Florian war wirklich müüüde, ...
Florian
... und meine Wenigkeit hat auch so getan als ob:
Lilly so als ob müde
Der Pauli und Fee, die hatten sich schon endgültig verzogen und waren im Tiefschlaf.
Die Adventzeit dauert ja noch lange - ausserdem klebt Frauchen ja noch ein paar Sternchen auf die Fensterscheiben. Ich werde nachzählen ob es 24 Bilderchen sind. Ein ganz grosses ist auf alle Fälle dabei - ich glaub' das müssen wir dann erst am 24.ten "ablösen" ...... Aber bis das grosse Treiben beginnt, bis dahin kann man schon ein bischen "brav" sein. Wenn auch ein bischen schwer fällt.


12. November 2016

Ach bin ich müüüüde. Und das Wetter ist auch danach. Wenn das Herrchen sogar am Samstag zu Hause bleibt, dann will das was heissen - trostloser geht's nicht.
Und irgendwie ist mir auch so kalt - also hab' ich kurzerhand mal den Bademantel vom Frauchen in Beschlag genommen. Ist einfach so auf der Couch gelegen - nun gehört er mir ganz alleine.
Lilly vergraben

 

31. Oktober 2016

Bin ich nicht eine "schöne Mietzekatze" ?
Dieses Bild - natürlich vom Herrchen gemacht - gefällt mir ja fast richtig gut. Ich frag' mich allerdings immer wieder, wieso das doofe Frauchen sagt, "ich hätte einen dicken Hintern" ???
Lilly Model

 

25. Oktober 2016

Meine ganz persönliche Rache !!!
Herrchen weckt uns sooo oft mitten in der Nacht (eigentlich fast jedes Wochenende). Dann hat er es meist sehr eilig und verlässt uns ganz ohne Fütterung. Das geht natürlich nicht ..... Unser Frauli versteht nämlich nicht immer, was wir gerne zum Frühstück haben möchten.
Wenn er sich dann nach längerer Zeit wieder nach Hause traut, bin ich soooo was von lästig. Meist hockt er sich dann vor den Computer und will sich seine Bilder anschauen - aber da hat er nicht mit mir gerechnet. Ich steige auf der Tastatur herum (da wird er besonders nervös), tanze auf seinem Tablett herum, schmuse mit dem Monitor (da hat er die grösste Freude). Und als Krönung des Ganzen sozusagen, lege ich mich auf seinen Schoss und mach' es mir dort so richtig bequem. Da muss er mich nämlich mit einer Hand festhalten und kann fast gar nichts machen. Da geht nix von wegen Stift am Tablett. Aufstehen kann er auch nicht ..... wenn er durstig ist oder auf's Klo muss.
Aber selbst in solchen Situationen macht er Beweisfotos - und wenn's nur mit dem Handy ist.
Racheengel

 

19. Oktober 2016

Heute mal ein Bild von unserem "alten Herrn" - auch wenn's Frauchen nicht so gerne sieht: Ich denk' Flo passt farblich wunderbar auf unsere rote Couch.
Florian Couch

 

16. Oktober 2016

Manchmal bin ich ein richtig "wildes Tier" ..... zumindest könnte man das bei diesem Bild glauben
Lilly wild

 

2. Oktober 2016

Heute ist Sonntag - und ich habe beschlossen, den Tag "ganz ruhig" angehen zu lassen .....
Lilly schlumsen
Und auch unsere kleinen Buben kommen erst langsam in die Gänge - nur keinen allzugrossen Stress aufkommen lassen.
Florian und Paulchen:
Flo & Paulchen

 

30. September 2016

Hab' ich schon mal geschrieben wie lieb und nett (oder auch "gut erzogen") mein Herrchen ist ???
Nach einem Tag der Probe hat er richtig erkannt, dass ich - die "junge Dame" noch keine gepolsterte Liege brauche. Schnell wurde auf die "alte Hängematte" umgebaut und ich kann den neuen Kratzbaum nun so richtig geniessen
Danke, Herrchen !
Lilly geniesst die Hängematte

 

17. September 2016

Schliesslich hab' ich dann doch geschafft. Die Alten haben es gut gemeint mit meinen "alten Knochen", die neue, gepolsterte Luxusliege ist ja nicht schlecht ..... aber die "alte" ist mir doch lieber ..... HERRCHEN HIIIIIILFE !!!
Lilly Hängematte neu

 

15. September 2016

Der Florian verkrümelt sich in seiner neuen Höhle .....
Florian Höhle

 

30. August 2016

Einzig allein die neue Hängematte sorgt noch für Skepsis.
Irgendwie möchte ich schon ..... aber ich trau mich nicht.
Lilly flirtet mit "Hängematte neu"

 

20. August 2016

Der Kratzbaum ist fast fertig - der "Katzenfernseher" wird schon getestet.
Pauli und ich am Ausguck, das Futterhäuschen für die Vögel ist perfekt im Blickfeld ...
Katzen-TV

 

7. August 2016

Das Ende der Fahnenstange
Sag' mal Herrchen ------- wann geht's denn endlich hier weiter ???
So geht das NICHT !!!
Lilly Fahnenstange 02
Lilly Fahnenstange 01

 

2. August 2016

Hier noch ein paar Nachschläge zum Aufbau unseres neuen Kratzbaumes .....
Während Herrchen noch heftig am Basteln ist - überall liegt noch Werkzeug herum - sind die Ivy und ich schon beim Ausloten der Möglichkeiten ....
WIR beide sind auch "schwer beschäftigt".
Ivy und Lilly

 

15. Juli 2016

Im Juni haben wir Mietzekatzen einen neuen Kratzbaum bekommen - endlich. War schon an der Zeit haben die Alten gemeint. Herrchen hat dann beim Aufbauen mächtig für Tumult gesorgt. So haben wir für ein paar Stunden zum einen keinen richtigen Ruheplatz gehabt, zum anderen war richtig Action bei uns im Haus.
Einer liess sich allerdings nicht beeindrucken - von der Ferne und aus der Höhe hat er uns beobachtet .... der liebe Pauli. Man sieht so richtig seine "Begeisterung":
Paulchen beim Kratzbaumaufbauen

Die anderen haben weitgehend interessiert mitgemacht und das Herrchen nach bestem Wissen und Gewissen tatkräftig unterstützt:
Ivy und Lilly beim Kratzbaumaufbau

Auch der Florian war sehr interessiert .... und ich natürlich auch mittendrin
Flo und Lilly beim Kratzbaumaufbau
Weitere Bilder folgen .....


1. Juli 2016

NIX von wegen "Äääääätsch"
Jetzt muss sich das Herrchen mal wieder zu Wort melden und was klarstellen:
Ich hab' das Monster erwischt !!! Mir und meiner Kamera entgeht eben (fast) nichts.
Lilly Rolle erwischt

 

15. Juni 2016

Ääääääätsch - ich war schneller !!!
Schneller als Herrchen und seine Kamera *ggggggggg*. Da gehört schon was dazu. Hab' ihn ordentlich ausgetrickst !
Ätsch .....

 

31. Mai 2016

Neue Schachtel - neues Glück ?
Wieder einmal ein Paket gekommen - die Verpackung wurde natürlich sofort in Beschlag genommen. Aber sooooo interessant war sie dann wohl doch wieder nicht.
Neue Schachtel - neues Glück

 

15. Januar 2016

Und weil die Ivy immer so brav mitarbeiten tut sucht sie sich auch immer öfter ein ruhiges Plätzchen in unserem Revier. Da lauf' ich herum und such sie ...... nirgendwo zu finden ..... dabei macht sie auf dem erhöhten Aussichtsposten ganz gemütlich ein Schläfchen. Ein echt guter Platz, denn sie hat von dort oben das ganze Wohnzimmer unter Kontrolle - und das mit nur einem Auge.
Ivy Schläfchen

 

29. Dezember 2015

Herrchen ist immer noch so fleissig. Die letzten Reste unserer Baustelle sind ja noch zu beseitigen. Während ich mich fast immer irgendwo auf ein ruhiges Plätzchen begebe, ist die Ivy immer mittendrin und unterstützt ihn fleissig. Naja, sie ist eben die Herli-Katze. Ein richtiger Schleimer !
Ivy_Leiter

 

20. Dezember 2015

Die Zeit vor Weihnachten ist schon toll - pausenlos kommen neue Packerl, sprich Spiel-Schachteln für uns. Das grosse Problem für mich ist aber nur, dass die Ivy bei den Schachteln meistens schneller ist. Und wenn sie einmal drinnen sitzt, dann ist sie kaum mehr herauszubringen ...
Ivy mit Packerl

 

28. November 2015

Heute waren die "Alten" beim Gärtner. Frauli wollte unbedingt einen Adventkranz und so nebenbei ist auch noch ein neuer "Mitbewohner" bei uns eingezogen. Hier lernen wir ihn gerade etwas näher kennen - Rocky, der Gockel.
Die Ivy ist schon mit der Verpackung beschäftigt und hat sich unter dem grossen Stück Papier eingegraben - aber nicht mehr lange. Bald hol' ich sie da wieder heraus - versprochen !
Achja, den Adventkranz nehmen wir uns später vor .....
Wir mit Rocky 1

 

15. November 2015

Eigentlich sollte hier schön langsam Ruhe einkehren - wäre ja auch Zeit nach all den Strapazen. Das behauptet Herrchen zumindest. Aber sicherheitshalber haben wir heute einen Schlaftag eingelegt. Zum einen, weil wir etwas nachzuholen haben und zum anderen, weil wir noch nicht sicher sind, ob morgen wirklich Ruhe in unserer Hütte ist.
Ich war in meiner Schachtel vergraben (damit mich Herrchen nicht mit der Kamera erwischen kann) und der Paulchen hat ganz gmiatlich am Bett gemützelt ......
Paulchen, Tiefschlaf

 

30. Oktober 2015

Also, das Leben kann ganz schön nervig sein. Wisst ihr, wo ich die ganze letzte Woche verbracht habe? Nein? Gut, woher auch?
Ich hab' die ganze Woche hier unter der Bettdecke verbracht. Neidisch? Wartet mal ab - der grosse Haken bei der Sache kommt noch!
Es kommt hier einfach keine Ruhe rein - es reicht schön langsam. Nach all dem Stress der letzten Wochen wird nun auch noch die Terrasse auf dem Dach über mir saniert. Und was ich so bei den Baubesprechungen mitgehört habe, wurde da immer wieder von "Schwierigkeiten", "Pfusch" und "länger dauern" gesprochen. Da werden Steine gehoben, verschoben und verrückt, es wird gestemmt und dann pfaucht der grosse Drache und speiht Flammen. Wie in einem richtigen Horrorfilm.
Herrchen versucht mich zwar zu beruhigen, aber irgendwie ist es derzeit ein richtiges "Hundeleben" hier.
Lilly genervt

 

18. Oktober 2015

Herrchen war echt fleissig - unermüdlich ist er herumgelaufen und hat die Sachen, die er vorher sorgsam versteckt hatte, wieder gesucht. Bei manchen Dingen hat's etwas länger gedauert bis er sie gefunden hat. Aber auch wenn ich's gewusst hätte, ich hätte ihm nix gesagt. Er hat sich das schliesslich selbst eingebrockt. Selber Schuld. Hier auf diesem Bild ist vieles von der Deko schon wieder an seinem "alten Platz". Nur die Ivy, die war brav - die hat ihn fleissig unterstützt. Kaum war er von der Leiter herunten und hat was gesucht, hat sie es sich schon ganz oben bequem gemacht. Ich hab nur geschmunzelt und bin rasch wieder unter der Bettdecke verschwunden bevor ich ihn laut fluchen gehört habe .......
Ivy_Leiter

 

2. Oktober 2015

Ich sags Euch, Leute. Die letzten Wochen waren wirklich extrem nervig. Da haben die Alten doch glatt unser ganzes Revier wieder in weisse Farbe tauchen müssen. Den ganzen Tag über laut, fremde Leute da und niregendwo war man sich sicher. Keine Ruhe hatte ich.
Und das genau jetzt, wo ich es endlich geschafft habe, dass meine Lieblingsschmuseecken schön langsam die Tönung meines Felles gekriegt haben. Und auf dem langen Weg, hinaus in das Futterlager waren auch schon sooo viele meiner Pfotenabdrücke - nein, nicht am Fussboden. Das wäre ja zu einfach. Nein, ich habe meine Spuren in ca. 1 m Höhe, die ganze rechte Wand entlang hinterlassen. Frauchen hat zwar hin und wieder trocken drübergewischt, wohl um das Gröbste zu kaschieren, aber ich war stärker. Dachte ich zumindest. Jetzt ist wieder alles in strahlendem weiss - und Frauchen schimpft, wenn ich "Blödsinn" mache.
Aber ich arbeite daran, versprochen! Sie geht ja schliesslich 5 Tage in der Woche zur Arbeit - und das Wochenende dauert nur 2 Tage. Also habe ich eindeutig die besseren Chancen .....
Lilly_Umbau

 

30. August 2015

Manchmal verschwinden die beiden "Fast-Geschwister", Ivy und Paul still und leise im Schlafzimmer. Auf dem Bett findet dann eine absolut geräuschlose "Rauferei" statt. Kein Pfauchen, nichts - und das obwohl es dabei manchmal ganz schön wild zugeht. Hier ein Schnappschuss davon, den Herrchen letztens gemacht hat.
Eigentlich kann's mir egal sein, aber wenn ich meine Ruhe haben will und mich unter der Bettdecke verkrümle, dann ist es wirklich nicht lustig, wenn die zwei auf mir herumtrampeln ..... das könnt' ihr mir glauben!
Ivy und Paul

 

6. April 2015

Am Freitag haben wir zeitig in der Früh "Besuch" bekommen. Zwei Herren haben eine neue Waschmaschine gebracht und die alte mitgenommen. Herrchen hat dann den ganzen Tag dran gebastelt, die neue wieder verschwinden zu lassen. Am Abend war sie dann komplett eingebaut und angeblich funktionsfähig. Wir haben anfangs fleissig mitgeholfen beim Basteln. Aber nachdem Herrchen darüber nicht sonderlich amused war und sogar das Frauchen als Wache bestellt hat, haben wir eben das meiste verschlafen. Der Pauli hat dann die ordnungsgemässe Funktion beim ersten Probewaschen überwacht. Auch die Messung des Schallpegels hat sie bestanden - sie ist viel leiser als die alte. Ich denk' wir können einer ruhigen Zukunft entgegenblicken.
Paulchen, Waschmaschine

29. März 2015

Die Alten waren beim Gärtner - nicht mal so richtig warm draussen, Frühling noch weit entfernt und die werden "komplett gestört" - und das Schlimmste ist, dass die völlig unrund laufen, bis da oben alles so richtig fertig ist. Und bis dahin dauerts wohl noch ein bischen. Hier sind sie gerade nach Hause gekommen - mit einer Kiste voll Lavendel, ein paar Kräutern und ein paar Blümchen. Auch Schnittlauch war dabei, der ist gleich mal als Katzengras missbraucht worden - bäääääh, ich mag nix "zwiebeliges". Die Ivy, diese Über-Neugierige. Die war schneller in der Kiste als ich. Es wird natürlich alles genauestens inspiziert, was an uns vorbei auf die Terrasse kommt .....
Ivy, Einkaufskiste

28. Februar 2015

Immer wenn das Herrchen von seinen Fototouren nach Hause kommt, wird er von uns belagert. Entweder er oder sein Equipment. Die Koffer der "ganz Grossen" sind als Aussichtswarte sehr begehrt ...
Ivy am Aussichtsposten

25. Januar 2015

Wird wieder einmal Zeit für einen Beitrag im Katzenblog. Es ist ja nicht so, dass ich aufgehört hätte, die Mietzen bei ihren Schandtaten zu fotografieren. Es fehlt schlichtweg an der Zeit für die Publikation der Bilder.
Aktuell gibt es ja fast nur Schlafbilder - man könnte meinen, die Biester halten Winterschlaf.
Lilly verschwindet fast den ganzen Tag unter der Bettdecke und gibt sich ganz dem Schlafen hin - kein Wunder, denn sie ist ja meist zumindest die halbe Nacht sehr aktiv ...
Lilly im Bett 1
Manchmal verschwindet sie auch sehr vollständig und es bleiben nur mehr oder minder grosse Hügel sichtbar.
Lilly im Bett 2

27. Juli 2014

Endlich hab' ich das Herrchen dazu überreden können wieder mal einen Eintrag in den Blog zu schreiben. Ich hab' ja seit längerem PC-Verbot.
Also gut, kurz und bündig: So sehen mich die vielen Vogerl, die draussen am Futterhäuschen fleissig mampfen .... Der zweite Nachwuchs bei den Meisen ist da und damit jede Menge Action. Unser Kratzbaum steht ja gleich vor dem Küchenfenster und ich liege irgendwie in der Hängematte und habe ständig und in allen Lebenslagen direkten Sichtkontakt zu den Vogerl .......
Lilly Hängematte vor dem Katzen TV

 

23. Dezember 2013

Geschehen vor ein paar Tagen ...
Also es ist momentan fast wie zu Weihnachten - andauernd schlagen irgendwelche Pakete bei uns ein. Herrchen ist schon wieder mit einer Schachtel nach Hause gekommen. Offenbar wieder ein neues Spielzeug. Ivy war natürlich wieder mittendrin sobald der Karton geöffnet war. Aber auch der Pauli und ich haben diesmal heftig mitgemischt beim Auspacken.
Ivy mit dem 2,8/300-er
Das einzig negative der letzten Tage: Frauchen hat uns angedroht, dass wir uns von ein paar (!!!) Kartons trennen müssen. Das finden wir natürlich äusserst gemein! Echt böses Frauchen!
Bis jetzt haben wir "die Trennung" ja noch hinauszögern können - Aber wie lange noch?

 

15. Dezember 2013

Wieder mal eine "Lieferung" für unser Herrchen! Ist zwar schon ein paar Tage her, aber er hat ja so wenig Zeit - also absolut nix neues. Sobald eine neue Schachtel bei uns ankommt und im Wohnzimmer steht, gehört sie eindeutig uns. Wie man ganz deutlich erkennen kann. Beim Auspacken einer Schachtel ...
Katzen packen aus ...
Und jetzt haben wir wieder ein neues "Katzenhaus". Wir können jeden Tag eine andere Schlafhöhle benutzen ...

 

28. August 2013

Ein neues Spielzeug ???
Eingehend wird der neue "Kindersarg" begutachtet, den Herrchen da heute mit nach Hause gebracht hat. Ein neues Spielzeug für uns? Naja, eher ein Spielzeug für das Herrchen - aber macht nichts. Wir sind ja bescheiden und nehmen mit der Verpackung vorlieb. Das ist eine schöne grosse Schachtel. Herrchen schnitzt wahrscheinlich daran herum, dass wir ein paar Ein- und Ausgänge haben werden.
Ivy neugierig - 800-er
Aber sicher erst, wenn er ausgepackt hat. Gut Ding braucht eben Weile und die Hoffnung stirbt zuletzt .....

 

14. August 2013

Wir haben URLAUB !
Wir? Naja, wir haben ja immer Urlaub. Ich meine eher unsere beiden Diener. Das heisst, dass sie von der Arbeit zu Hause bleiben dürfen - aber füttern und um uns kümmern, das müssen sie trotzdem tun. Gehört ja zu ihren Pflichten. Da steht nix von wegen Urlaub in unserem Vertrag!
Lilly gääääähnt
Da kann ich's mir doch noch ein wenig gutgehen lassen und mich wieder ganz entspannt zurücklehnen. Bis zum Abendessen dauerts noch ein bischen ........ Ach, so ein Katzenleben ist doch so was von anstrengend ...

 

30. Juni 2013

Und der liebe Herr Paul, unser "Juniorchef"? Der mützelt derweilen ganz auf "gmiatlich" und lässig in seiner Hängematte. Und zeigt dem Fotografen noch die Zunge ..... BÄÄÄÄÄÄÄÄÄH! Schwer hat man's, als Katzendiener .....
Pauli zeigt Zunge
Jetzt muss ich mich mal ein Weilchen "selbst bedauern" ..... und wenn ich damit fertig bin, dann geht's wieder weiter.

 

31. Mai 2013

Nicht lange ??? Tja, wir Mietzekatzen brauchen beim Spielen immer wieder längere "Erholungsphasen" - unser Einsatz beim Spielen ist zwar meist ziemlich exzessiv und intensiv, aber um so schneller brauchen wir wieder unser "Mützelchen" .....
Ivy relaxing
Genau so schnell, wie das Spiel begonnen hat, ist es wieder vorbei. Die Kleine ist nirgendwo mehr zu finden - oh doch - sie liegt gemütlich im Bett und macht die letzten Dehn- und Streckübungen, bevor sie wieder in einen längeren Tiefschlaf fällt ... So sind wir eben, wir Mietzekatzen *grinzzzzzz*


26. Mai 2013

Und hier Herrchen's "kleines Baby", die Ivy. Ihre Augen funkeln beim Spielen. Das muss man dem Herrchen lassen - man kann nicht behaupten, dass er sich nicht um uns kümmert. Wenn WIR wollen, dann spielt er immer (oder meistens) mit uns. Ebenso ist er für uns da, wenn WIR plötzlich mitten in den Nacht, wenn alles schläft das dringende Bedürfnis haben, uns ein paar Schmuseeinheiten zu holen. Da hab ich ausnahmsweise mal der Ivy mein Lieblingsspielzeug überlassen. Es liegen so viele lange und kurze Stückchen Schnur herum. Herrchen greift meist zu den längeren Stücken. Wenn ich mit ihm Spielen will, dann nehm' ich meistens die ganz, ganz Kurzen. Das macht das Spiel für mich viel interessanter - und auch Herrchen's Reaktionsvermögen wird damit viel mehr trainiert.
Ivy beim Spielen
Lange hat das Spiel aber nicht gedauert, denn .....

 

21. Mai 2013

Jetzt hab' ich aber mal ein ernstes Wörtchen mit dem Herrchen sprechen müssen. Dabei ist schon ein bischen Blut geflossen, das geb' ich schon zu. Aber er fotografiert und fotografiert - aber veröffentlichen tut er kaum ein Bild. Er hat keine Zeit sagt er. Kein Wunder, denn immer wenn er ein bischen Zeit hat, ist er im Seewinkel und bringt hunderte (oder noch mehr) Bilder mit, die er ausarbeiten muss. Wofür er dann auch keine Zeit hat ....... Immer diese Ausreden! Tststststs. Das zählt jetzt nicht mehr! Ich hab jetzt mit ihm "vereinbart", dass er regelmässig den Blog aktualisiert ... Andernfalls sorge ich für "schlaflose Nächte". Hier nun ein erstes - neues - Bildchen. Von unserem "Juniorchef", dem Paul. Gerne liegt er oben auf der Stiege, lümmelt am Geländer und "hat den Überblick" - Falls ihm nicht gerade die Augen zu fallen und er ein Mützelchen macht ....
Paulchen auf der Stiege
Hier ist er noch munter - weil Herrchen mit der Kamera herumfuchtelt ....

 

17. Februar 2013

Aber bei uns gibts nicht nur "Schachtelkinder". In einem stillen Eckchen im Wohnzimmer steht ein Blumentopf. Besser gesagt ein Innentopf. Den haben wir anfangs als Spielzeug benutzt. Obwohl es ziemlich eng war, hat sich hin und wieder einer von uns da hineingesetzt und hat so, für die anderen unsichtbar, gewartet bis jemand vorbeikam ....
Ivy im Blumentopf
Irgendwann mal ist er aus welchem Grund auch immer umgefallen ..... Seit dem benutzt die Ivy den Topf manchmal als Ruheoase.

 

14. Februar 2013

Juhuuuuu, Herrchen war wieder mal im Shoppingwahn und wir haben was zu spielen! Wir sind ja alle miteinander so richtige "Schachtelkinder". Kaum ist irgendwo etwas Leeres oder auch etwas noch halb Angefülltes - wir sind mittendrin. Die alten Schachteln sind uninteressant - am Liebsten haben wir neue, frische. Darum werden die auch in regelmässigen Abständen ausgetauscht. Herrchen könnte sich aber ruhig etwas "Grösseres" bestellen - denn der Pauli hat ja kaum Platz in diesem Päckchen.
Pauli als Schachtelkind
Hier beweist Paulchen wieder mal, dass auch ein grosser Kater in einer kleinen Schachtel ganz bequem Platz finden kann ..... Oder etwa doch nicht?

 

20. Januar 2013

Heute gab's wieder mal echte Action. Das Wetter draussen ist mehr als bescheiden - zur Kälte und zum vielen Schnee ist nun auch der Nebel dazu gekommen. Unser Herrchen ist zu Hause geblieben. Hurrah. Und nachdem wir Mietzekatzen auch beschäftigt werden wollen, hab' ich mich ganz, ganz wichtig gemacht als er den riesigen Mistelzweig, den er im Dezember aus der Au mitgebracht hat, im Wohnzimmer weggemacht hat. Die Schnur mit der er an der Decke hing ist doch ein optimales Spielzeug. Und auch lang genug, dass ich niemanden beim Spielen verletze ... Herrchen hat natürlich gleich wieder seine Kamera in die Hand genommen - er kann's eben nicht lassen.
Lilly zeigt Krallen ...
Alles in allem war's recht lustig. Nur das mit dem Verletzungsrisiko haben wir alle ein bischen unterschätzt ... Irgendwann schallte ein Schrei durchs Wohnzimmer und das arme Herrchen war ein bischen verletzt. Irgendwie war er wohl zu langsam (oder ich einfach schneller) ... grins ...

 

24. Dezember 2012

Nun ist es so weit.
Endlich ist er da - der langersehnte Tag. Völlig verrückt waren sie alle, wie die Irren sind sie umhergelaufen im Kaufrausch und waren im Stress.
Warum nur, Leute? Es geht doch auch so !
Just relax - take it easy !
Lilly im Weihnachtsstress
Wir alle - das sind die Fee, der Florian, die Ivy und der Pauli und natürlich auch meine Wenigkeit, die Lilly -
wünschen Euch allen ein wunderschönes, ruhiges, friedliches Weihnachtsfest !!!
Geniesst es so wie wir! Wir haben es warm und trocken, kriegen was zu essen und wenn wir wollen, dann spielen die Diener mit uns, oder streicheln uns. Was will man mehr ???
Wozu Kaufrausch und Stress? Es gibt Dinge, die kann man einfach nicht kaufen !

 

2. Dezember 2012

Herrchen hat heute die Weihnachtsbeleuchtung in der Küchengaupe, wo unser Kratzbaum steht, montiert. Ach Leute, es ist ja soooooo schön ..... Draussen ist es so richtig winterlich (und hier so schön warm!). Ich liege hier am Rücken in meiner Hängematte und schau den Sternchen beim Leuchten zu, während vor dem Fenster der Schnee rieselt ....
Lilly Adventbeleuchtung
Und während ich so da liege und vor mich hin träume, gehen mir viele Gedanken durch den Kopf ... schon mein zweiter Winter, schön langsam werde ich alt. Vielleicht darf ich ja dieses Jahr auf die Terrasse, wenn so richtig viel Schnee liegt. Naja, vielleicht will doch nicht - zu kalt! Ich wünsche allen meinen Fan's, bekannter und unbekannter Weise eine schöne, ruhige Hängematten- ääääh Vorweihnachtszeit - und ein Tipp von mir: Geniesst diese Ruhe, Leute! Es kann so still sein, wenn's draussen schneit.

 

30. November 2012

Aber nicht, dass wir deswegen "Stress" hätten. Es geht für uns zumindest gaaanz gemütlich zu. Jetzt in der kalten Jahreszeit schlumsen wir ja viel herum - zumindest, wenn wir nicht gerade was anstellen. Aber da es sowieso meist nebelig trüb ist, sind wir froh, wenn uns die Alten am morgen verlassen und wieder Ruhe einkehrt. Denn bis die dann am Abend wieder nach Hause kommen ist Ruhe angesagt. Was soll man sonst bei diesem Wetter machen? Rechtzeitig zum Abendessen kommen die Dosenöffner ja wieder nach Hause.
Lilly Fenstergucker
Ich liebe es auf der Couch zu liegen und hin und wieder durch das "gläserne Dach" den Vögeln zuzusehen, wie sie ihre Kreise drehen. Manchmal spaziert auch eine Krähe übers Dach - da bin ich dann schon vorsichtiger .... Und wenn ich dann wieder müde genug bin, dann schlaf ich aben weiter.

 

13. November 2012

Hallo Leute!
Da gibt's ja noch was zu erzählen! Eine tolle "Neuigkeit"! Die ist zwar schon ein bischen älter, aber ich durfte sie unter Androhung von Futterentzug nicht in aller Öffentlichkeit bekanntgeben. Was heisst schon "Öffentlichkeit"? Wer liest schon meinen Blog? Tststststs ..... Naja, auch egal! Unser Herrchen hat sich irgendwann im August eine neue Kamera gekrallt - ääääh, gekauft. Er sagt, dass er jetzt endlich "richtig fotografieren könnte". Und irgendwas faselt er, von wegen "dass ihm jetzt keine Action mehr entgeht" - egal welchen Blödsinn wir anstellen.
Aber ganz so reibungslos ist es nicht gelaufen ...... Bevor das Herrchen die "Neue" aus der Verpackung nehmen konnte, haben WIR uns die Schachtel GEKRALLT !!!
Gekrallt !
Und das mit dem "nix mehr entgehen" - das werden wir noch sehen .....

 

31. Oktober 2012

Viel zu viel Zeit ist vergangen - ohne Aktualisierung im Katzenblog. Ich weiss. Was aber nicht heisst, dass ich keine Mietzenkatzenfotos gemacht habe ... Es mangelte eher an der Zeit zur Veröffentlichung. Und nachdem die kleine Lilly auch keine grosse Leuchte in Sachen "Internet" ist, ist die Sache halt liegengeblieben.
Hier mal was "Neues Altes" - bevor es mit aktuellen Bilder hoffentlich wieder regelmässig weitergehen wird ...
Lilly - Haben Wollen !
Das Motto dieses Bildes lautet wohl "Haben wollen" - mit voll ausgefahrenen Krallen macht sich unser kleines Monster an den Blättern unseres ficus benjamin zu schaffen. Das bringt sowohl der Mietzekatze als auch mir ziemliche Schwierigkeiten mit dem Frauli ein.

 

12. August 2012

Das Herrchen ist manchmal auch ziemlich lästig. Da bin gerade so schön müde und möchte mich ein wenig vom vielen Vogerlbeobachten erholen ..... was macht er? Er kommt mit der Kamera daher und glaubt, dass er jetzt - und gerade jetzt - ein paar Bilder von mir machen muss. Aber mal ehrlich: Hat das nicht Zeit bis später ?
Lilly - Gääääähn !
Gut, ich bin ja auch nicht viel besser. Wenn ich mitten in der Nacht mal ausgeschlafen bin und dringend ein paar Streicheleinheiten will, bin ich ja auch nicht besser. Da frag ich ihn ja auch nicht, ob er gerade mal kurz Zeit hat für mich *Grinzzzzzz* Meistens verzeiht er mir, wenn er dann morgens sehr verschlafen aus dem Bett kriecht. Mein Frühstück hab' ich bisher immer bekommen ...... Ich kann ja dann wieder schlafen gehen, wenn er sich auf den Weg ins Büro macht.

 

15. Juli 2012

Und wenn mir der ganze Vogerlkram dann zu viel wird, na dann mach' ich mal ein Päuschen. Mehr oder weniger lang, machmal auch ganz intensiv. Je nachdem halt wie mir zumute ist.
Lilly - Hängematte
Auf alle Fälle muss ich dann wieder munter sein, wenn die Dosenöffner nach Hause kommen. Denn da gibts dann zumindest einen kleinen Snack. Nach so vielen "Appetitanregern", die da den ganzen Tag vor meinem Näschen herumflattern, brauch' ich auch schon mal was richtiges zum Beissen. Klappt aber auch nicht immer. Denn ich habe - geb' ich ehrlich zu - auch schon das eine oder andere Mal verpennt, dass Herrchen nach Hause gekommen ist ......
Kommt aber nur vor, wenn mein Tag so richtig anstrengend war - ehrlich! Ausserdem werd' ich ja schön langsam älter *LOOOOOL*

 

7. Juli 2012

Ich kann Euch sagen - dieses Vogelbeobachten ist ganz schön anstrengend.
Lilly - Adlerhorst
Meine typische Körperhaltung. Wenn ich mich mühevoll aus der Hängematte schleppe und dann gleich vom "Adlerhorst" vorne wieder runterfalle.
Während die meisten meiner Mitbewohner noch schlafen, sitze bzw. liege ich schon bei Sonnenaufgang auf der Lauer. Für Frauli und Herrchen hab' ich da keine Zeit mehr. Momentan ist eben was "wichtigeres" angesagt. Erst wenn das Herrchen dann dran denkt, endlich das Bett zu verlassen und das mein Frühstück ganz nahe gerückt ist, dann verlasse ich mich freiwillig meinen Posten. Anm. von Herrchen: "Ich verlasse das Bett um spätestens 06:00 Uhr!"
Wenn die Alten dann zur Arbeit gehen, kann ich ja ein kleines Verdauungsschläfchen machen ..... und ein Schönheitsschläfchen ..... und ein Schläfchen, damit ich dann wieder so richtig munter bin, wenn sie am Abend von der Arbeit wieder heimkommen.

 

2. Juli 2012

Und das ist seit einigen Wochen unsere absolute Lieblingsbeschäftigung:
Lilly&Paul, Vogelhäuschen
Das Vogelhäuschen ist unser "Katzenfernseher".
Viele Meisen in der Umgebung haben ihren Nachwuchs schon so fleissig gehegt und gepflegt, dass dieser flügge geworden sind und den Weg von den zahlreichen, uralten Nussbäumen im Hof zu unserem Vogelhäuschen zurücklegen können. Frech fliegen sie umher, flattern vor unseren Nasen herum, die plattgedrückt an der Fensterscheibe kleben. Manchmal denk' ich mir fast eine "boshafte gestreckte Kralle" erkennen zu können. Da sitzen wir sehr oft geduldig da und "geniessen die Aussicht" - Gott sei Dank macht dass nicht dick ... Eine Ecke weiter ist Frauchens Balkon, wo sie sich auch sehr oft in den Pflanzen tummeln und ein Stockwerk höher die Terrasse vom Herrchen - dort ist eine Vogeltränke. Zu der hat man einen auch einen wunderbaren, direkten Blick von hier aus. Man könnte sagen, dass wir alles unter Kontrolle haben. Auch ohne das wir uns die vielen Stufen in den Wintergarten hoch schleppen müssen .....


30. Juni 2012

ENDLICH !
Endlich hab' ich Herrchen davon überzeugt, dass es weitergehen muss, mit meinem Blog!
Was ich alles angestellt habe. Gut, ich hab' auch ein bischen "Mitleid" mit ihm gehabt - die viele Arbeit (er muss ja schliesslich mein Futter verdienen) - dann geht er manchmal auch noch "wilde Tiere jagen" (sagt er halt). Ich hab' ihm eben diese Freiheiten gegönnt und war damit einverstanden, weil er sich ja so brav um mich kümmert. Wenn ich um zwei Uhr morgens kuscheln will, dann ist er ja auch "griffbereit" und kümmert sich um mich.
Aber jetzt hab' ich ihn mit vollem Kralleneinsatz davon überzeugt, dass er höchste Zeit ist, wieder mal ein paar Einträge hier zu machen. Schliesslich bin ich ja jetzt kein kleines Kind mehr - bin ja schon eine junge Dame :-) Jedenfalls kriegt er keine blutigen Füsse mehr und ich hüpfe in der Nacht nicht mehr auf ihm herum ...... falls er weitermacht. Fotos gibt's ja - er muss sich "nur" die Zeit dazu nehmen.
Pauli's Blick
Ein Bild gibt's noch aus der "alten Szene mit der Prügelei" .... dann gibt's wieder neue - versprochen !


08. April 2012

Und dann plötzlich, wenn die Augen des "Gegners" zu leuchten beginnen, dann gehts wieder los. Mit dem Paulchen ist es besonders schön und jedesmal echt lustig, wenn wir uns befetzen. Immer wieder wird einer von uns beiden aus dem Bett fallen - macht aber nichts, ein Sprung und weiter gehts. Oder es wird eine Hetzjagd, die uns fast durch das gesamte Revier führt. Und da haben wir dann viel zu laufen. Wehe dem, der dabei unsere Wege kreuzt. Der wird einfach umgerannt! Also in alles in Deckung, wenn wir kommen, dann bleibt kein Auge trocken !
Lilly & Paul

 

31. März 2012

Endlich hat Herrchen wieder ein bischen Zeit für den Blog. Frauchen kann ja auch nicht mehr zum PC, die Maus liegt ohne Batterie irgendwo am Schreibtisch herum - Herrchen arbeitet nur noch mit dem Grafiktablett und das mag Frauchen nicht. Scheint so, dass ihm der PC jetzt ganz alleine gehört.
Nach all den "Aufregungen" der letzten Wochen kann ich berichten dass ich mittlerweile wieder ganz die "Alte" bin. Naja, noch nicht so ganz. Aber auch die Haare auf meinem Bäuchlein spriessen schon wieder - bald darf mich das Herrchen dann wieder fotografieren. Zwischenzeitlich haben wir ja noch einen kurzen Ausflug zum Tierarzt unternommen - dort haben sie mir aber nur die drei Drahtschlingen entfernt, mit der sie meinen Bauch zugeschnürt haben. Seit dem bin ich wieder so richtig "Wiesel" und fege in alter Manier mit den Spielkameraden durchs Revier. Apropos Spielkameraden - ich muss ja noch die letzte Serie fortsetzen, die mit dem Paulchen, wo's die grosse Action gab. In so manchen kurzen Unterbrechungen sitzen wir einfach still da und schauen uns ganz ganz tief in die Augen.
Lilly & Paul

 

12. August 2012

Hallo Leute !
Ich sag Euch, klein Lilly ist ja soooo viel müde. Das böse Herrchen hat mich am vergangenen Freitag in aller Früh in das Katzenkörbchen gesteckt - ganz ohne Frühstück. In der Nacht gab's auch schon nichts mehr zu essen. Alles essbare wurde versteckt. Auch Herrchens Kreditkarte war weg, also konnte ich nicht mal eine Pizza ordern! Aber dann kam's noch schlimmer! Sind wir doch glatt weggefahren - zu dem Onkel Doktor, wo ich schon einmal als kleines Baby war ..... Und dann haben mich die Alten auch noch ganz alleine dort gelassen.
Und seither habe ich ein nacktes Bäuchlein und ein paar Drahtschlingen dort, wo mein schönes getupftes Fell mal war. Mein Kopf brummt und ich bin so müde. Könnt einfach nur schlafen. Wie ich wieder nach Hause gekommen bin, hat sich alles um mich herum gedreht - ich bin herumgetorkelt als ob ich besoffen gewesen wäre. Herrchen hat über meine X-Beine gelacht - dabei hab ich doch gar keine - es war nur ziemlich schwer aufrecht zu stehen. Und bei jedem Schritt wollte mich mein Hinterteil in irgendeiner Richtung überholen. Heute gehts aber schon ein bischen besser - am Vormittag hab' ich schon wieder Herrchens Füsse zerkratzt und ein paar Dinge angestellt, die noch keiner bemerkt hat :-) Rache muss eben sein!
Ich bin nur froh, dass Herrchen noch ein paar Bilder vom letzten grossen Spiel mit dem Pauli hat, denn momentan hat er fotografierverbot. Erstens denke ich noch nicht ans herumtollen und zweitens muss ich mir jedes Bildchen genau ansehen, was er veröffentlichen will. Ich kann doch mein nacktes Bäuchlein nicht herzeigen!
Ich hoffe morgen fühl ich mich noch etwas besser - da ist das Herrchen wieder im Büro. Aber irgendwas hab ich gehört, dass Frauli zu Hause bleibt, um auf mich aufzupassen. Ich hoffe, sie lässt mich zum Computer, damit ich hier weitermachen kann ...

 

21. Februar 2012

Ein herzliches Hallo an alle Fans des Mietzekatzenblogs !
Es tut mir leid, dass sich in der letzten Zeit nicht allzu viel getan hat. Zumindest hier im Blog, denn im "richtigen Leben" tut sich einiges, darum war wohl zu wenig Zeit vorhanden. Ich schreibe mal selbst wieder einen Eintrag hier, denn das geht schneller - Lilly schwafelt immer so viel, das dauert mir momentan einfach zu lange ("typisch Frau" könnte man(n) wohl sagen). Ausserdem ist die kleine Lilly wieder mal ein bischen rollig - sie ist also mit "Bubensuchen" beschäftigt und entsprechend lautstark zeitbegrenzt.
Hier noch ein Schuss aus der letzten grossen Spielerei, wo sie zu dritt auf ihrem Lieblingsspielplatz herumgetollt sind. Unser Bett ist doch immer die allerliebste Spielwiese ...
Lilly, Pauli & Ivy
Die Ivy macht grad ein Päuschen und tut so als ob sie das alles nix angehen würde. Und das kleine Monster ist mit dem Paul beschäftigt ...

 

7. Februar 2012

Mein Gegenangriff folgt dann meist recht schnell und so was von urplötzlich, dass die Ivy (und auch das Herrchen) derart überrascht sind, dass einerseits das Herrchen kein Foto zu Stande bringt und andererseits die Ivy sehr schnell aus dem Bett entfernt ist. Dafür ist dann der Pauli da. Und der ist ein echt harter Kerl. Da muss ich mich schon schön anstrengen, bis ich den "klein kriege". Hier verpasse ich ihm grad einen Kinnhaken. Es bleibt ihm zwar fast die Luft weg (wie man ganz gut erkennen kann), aber er gibt sich noch lange nicht geschlagen.
Kinnhaken Pauli
Diese "Kämpfe" mit dem Pauli dauern meistens sehr lange. Da kann's schon mal passieren, dass ich dann so plötzlich müde bin und mich mitten im Spiel wieder unter der Bettdecke verkrieche und ganz, ganz dringend ein kleines Nickerchen machen muss (und Paulchen dann "freiwillig" geht). Aber am Wochenende - wo das Herrchen Zeit hat - bemühen wir uns ja doch immer, dass wir ihm "etwas bieten" können. Wartet ab, da kommt sicher noch "mehr" :-)

 

5. Februar 2012

Und immer, wenn ich mich unter der Bettdecke vergrabe, ist das dann ein Grund für Ivy oder Pauli mich wieder "auszugraben". Geht doch nicht, dass ich mich da unsichtbar mache. Besonders reizvoll für die beiden ist es, wenn ich mich unter der Decke dann auch noch zu bewegen beginne. Ivy sitzt am Bettrand und beobachtet das eine Weile - bis sie schliesslich dann mit einem grossen Sprung auf mir ist. Uff, die kleine Ivy ist ja ein ziemliches Schwergewicht. Sie weiss aber meist sehr genau, wo ich bin und springt nur ganz knapp neben mich.
Ivy auf der Jagd nach Lilly ...
Und auf diese Art beginnen dann immer unsere schon legendären Sonntagsvormittags-Keilereien. Im Bett ist es am allerlustigsten. So lang man nicht direkt hinausfliegt ist es schön kuschelig weich und man kann ganz doll fliegen ohne sich bei der Landung weh zu tun. Das frisch gemachte Bett sieht dann allerdings immer ziemlich zerstört aus ... Unser Herrchen freut sich, weil er wieder tolle Actionfotos von uns hat - ABER - Frauli ist dann eigentlich immer "not amused", wenn sie das Schlafzimmer wieder mal betritt.

 

29. Januar 2012

Sonntag! Und wie war das mit der Sonntagsruhe? Was soll das? Ich will endlich mal meine wohlverdiente Ruhe haben und das Frauchen fegt mit dem Staubsauger durch das Revier! Wenn ich zu diskutieren beginne, kommen so Argumente wie zum Beispiel: wir Mietzekatzen hätten doch nicht schon wieder in den Blumentöpfen buddeln sollen.
Früher hat mir das nicht so viel ausgemacht, aber ich hab' so das Gefühl, dass man mit zunehmendem Alter empfindlicher wird auf Lärm. Das Herrchen verschwindet ja auch immer, wenn der Staubsauger kommt. Und ich hab mir das jetzt von ihm abgeschaut. Jetzt habe ich sogar ein Plätzchen gefunden ..... Sobald ich ihn höre, lauf' ich ganz schnell ins Schlafzimmer und verkrümel mich unter der Bettdecke. Zumindest so lang, bis ich höre, dass er wieder in "seiner Garage" verstaut wird.
Lilly - verstecken
Hier hat mich das schadenfrohe Herrchen fotografiert, als ich grad nachsehe, ob die Luft schon wieder rein ist - natürlich nachdem wieder Stille eingekehrt ist.

 

26. Januar 2012

Herrchen hat ja überhaupt keine Zeit mehr! Frühmorgens verlässt er das Haus und kommt so spät erst wieder zurück. Frechheit! Schon fast so wie im Sommer.
Gut, die letzten Tage - so rückblickend gesehen und ganz ehrlich gesagt - verstehe ich es ja ein bischen (aber nur ein ganz kleines bischen). Denn ich war jetzt wirklich sehr intensiv auf "Bubensuche". Wenn ich nicht geschlafen habe, dann war ich fürchterlich lästig zu den anderen Mietzen und war auch sehr, sehr laut. Wenn ich oben auf dem Stiegenpodest gesessen bin und geheult habe wie ein kleines Wölfchen. Meine "Alten" waren sicher nervlich sehr stark belastet - und auch entsprechend sensibilisiert auf meine "Laute" ....
Lilly & Mäuschen
Aber jetzt bin ich wieder "normal" :-)
Was man halt so als "normal" bezeichnet ..... Ich spiele, ärgere meine Mitbewohner (zwei oder vierbeinig), schlafe, fresse und geniesse es auf dem warmen Steinboden zu liegen und die Sterne am Himmel zu betrachten. Aber nur falls Herrchen die Jalousie nicht zu zieht ....

 

08. Januar 2012

Also ich sag's Euch: mein Herrchen erwischt mich doch immer wieder. Letzte Woche hat er ein Bild von mir geschossen, dass ich Euch unbedingt ein bischen grösser zeigen muss. Da sieht man mich, in meiner ganzen Pracht und vor allem mit allen meinen ausgefahrenen, messerscharfen Krallen ! Jetzt versteht ihr es wahrscheinlich besser, warum das Herrchen immer zerkratzte Füsse hat. Und auch warum er öfters laut aufschreit, wenn er vor dem PC sitzt: Das sind immer die Momente, wo ich aber spielen will und ich ihn ganz ganz dringend auf mich aufmerksam machen muss ....
Aber seht selbst - klickt auf das kleine Bild, die Nasen nicht zu nahe an den Bildschirm - und ja, noch etwas:
Das Öffnen des Bildes erfolgt auf eigene Gefahr! Weder ich noch mein Herrchen haften für etwaige Schäden.
Lilly gefährlich
Na, habt ihr Euch wieder erholt vom Schreck? Nicht? Na gut, dann geb' ich Euch ein paar Tage Zeit.
Bis zum nächsten Mal !

Achja, noch was: Alles Gute zum Geburtstag, Herrchen !
*schnurrrschnurrrschnurrrrrrrrrrrrrrrrr*

 

05. Januar 2012

Jetzt sind sie vorbei, die Feiertage. Es wird wieder ruhiger. Naja, auch nicht schlecht. Die Zeiten waren schon sehr anstrengend - jetzt muss ich mich mal wieder ausruhen und das neue Jahr ganz gemütlich beginnen. Zu Silvester war's ja richtig laut - ich hab' vorsorglicher Weise mal auf "grosse Angst gemacht". Die Tage zuvor hab ich mich beim kleinsten "Bumms" unter die Couch verzogen. Und meine Alten haben es wirklich geglaubt. Den ganzen Abend und einen langen Teil der Nacht haben die im Wohnzimmer verbracht. Die haben uns gar nicht allein gelassen und brav auf uns aufgepasst. Ich bin dann sogar am Fenster gesessen und hab mir das Feuerwerk angeschaut.
Lilly schlafen ....
Und jetzt, wie gesagt, lassen wir es eben langsam angehen - ein bischen Spielen und dann wieder ein ausgiebiges Päuschen. Wobei so manches Spielzeugmäuschen dann zum Kuscheltierchen mutiert ..... "Zzzzzzzzzzzzzzzz"

 

31. Dezember 2011

Die letzten Tage hatte ich intensive Verhandlungen mit meinem Herrchen. Dabei habe ich alle Mittel meiner Überzeugungskräfte eingesetzt. Angefangen von Schlafentzug über das Rupfen von Blättern des riesigen Gummibaumes im Wohnzimmer bis dahin, dass ich seine Füsse als Kratzbaum benutzt habe, wenn er vor dem Computer sitzt. Wir werden ja sehen, ob ich "Erfolg" gehabt habe und wir nächstes Jahr ja doch einen Weihnachtsbaum bekommen.
Unter unserem virtuellen Weihnachtsbaum sind auf alle Fälle viele, viele Geschenke gelegen. Jede Menge Spielzeug und auch die eine oder andere Packung Frischfleisch .... Das Fleisch ist zwar recht lecker *Mampf* aber doch viel zu unergiebig ..... von den Spielzeugmäusen haben wir länger was davon.
Lilly Mäuschen
Auf alle Fälle wünschen wir Euch nun einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Glück und Erfolg, aber vor allem jede Menge Gesundheit. Prosit 2012 !
Bis ins nächste Jahr, in alter Frische !

 

24. Dezember 2011

Also das ist doch die absolute Frecheit !
Da bemühen wir uns jetzt schon seit Wochen, dass wir alle miteinander ganz, ganz, viel brav sind. Und was ist heute? Nicht einmal einen Weihnachtsbaum haben wir Mietzekatzen bekommen! Findet ihr das nicht auch "echt gemein"? Wir hätten doch soooo gerne noch einen Baum zum Klettern gehabt. Und auch das Spielen mit den grossen, dunkelroten, gläsernen Kugeln soll so lustig sein. Angeblich. Das hat mir der Florian erzählt. Ich hab' mich schon soooo drauf gefreut, möglichst viele Kugeln auf die Erde zurückzuholen. Und dabei seinen Highscore einzustellen. Statt dessen kriegen wir Fleisch! Naja, besser als nichts. Frisch ist es auch -schmatz-, sich mal den Bauch so richtig vollzuschlagen ist ja auch nicht schlecht, aber man muss ja die Kalorien auch wieder loswerden! Da wären Klettertouren am Weihnachtsbaum doch genau das Richtige. Ich denk da muss ich doch dringend für nächstes Jahr mit dem Herrchen sprechen ...

Nun gut, ich möchte hiermit trotzdem all meinen Freunden und Fans ...
... ein frohes Weihnachtsfest wünschen !!!
Und an alle meine "Kollegen" in der Katzenwelt: Lasst mich wissen, wie viele Kugeln ihr vom Baum geholt habt !

Was gibt es sonst noch "Neues" in meiner Welt?
Hmmmm, tja, Herrchen glaubte, sich die nächsten 14 Tage erholen zu können. Er hat nämlich endlich wieder mal Urlaub. Nix da, ich bin seit gestern ein bischen rollig und mache ganz ganz viel Lärm ..... Aber so laut ich auch rufe - bis jetzt hab' ich keinen Buben gefunden ! Alle schauen mich so schief und genervt an. Woran das wohl liegt ???

 

16. Dezember 2011

Schön langsam kehrt wieder der Alltag ein - aber was ist schon "Alltag" im Leben eines "echten Katzenstars"? Lange Schlafen, viele lustige Dinge anstellen und zwischendurch immer wieder ein kleines Nickerchen.
Auch die Ivy kann man bzw. ich schon sehr gut provozieren. Sie ist, falls nicht im Tiefschlaf, auch für jeden Blödsinn zu haben. Hier wollte sie wohl gerade ein wenig ausruhen - aber ICH war noch frisch und munter. Also hab' ich mich vorsichtig angeschlichen (von hinten natürlich). Irgendwann wurde es ihr dann aber zu bunt - und wir sind gemeinsam durch das ganze Revier gedonnert. Ich voran und die Ivy hinter mir her .....
Ivy&Lilly
Manchmal wundert es mich wirklich, dass Frauchen oder Herli ihre Wohnung wiedererkennen, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommen. Derzeit sind wir Katzen eindeutig im Vorteil: Wenn sie morgens weggehen ist es noch dunkel und wenn sie am Abend wieder heimkommen ist es schon wieder dunkel. Somit sieht man die "kleineren Kollateralschäden" nicht ganz so leicht. Und am Wochenende versuchen wir Mietzen eben so brav wie möglich zu sein ....


10. Dezember 2011

Berühmt ??? Berühmt !!!!!

 

Also Leute, das werdet ihr mir nicht glauben. Ich hab's ja selbst kaum geglaubt als ich heute morgen schlaftrunken zur Wohnungstüre getorkelt bin und dann frühmorgens in meiner bunten Lieblingsbeilage geblättert habe. Aber WIR (ich und meine zwei Lieblinge, der Paulli und die Ivy) sind in der Zeitung !!!
Die Fee und der Flo(rian) sind leider "leer ausgegangen".

Nachzulesen in der Freizeit-Beilage des Kurier vom 10. Dezember 2011 und hier ...

Freizeitkurier

.....

 

08. Dezember 2011

Der Pauli ist ein echt dankbarer Spielkamerad. Immer zum Spielen aufgelegt, wenn ich will. Wie man sieht, hab ich ihn hier schon so richtig munter gekriegt. Dann gehts meistens sehr sehr lustig zu - nichts (und niemand) ist vor uns sicher. Darum stehen auch die meisten Blumentöpfe schon ganz ganz hoch oben. Achja - ich bin schon eine echte Mietzekatze. Ich habe keine Flügel, obwohl ich auf den meisten der letzten Bilder mehr in der Luft als am Boden bin. Man könnte fast behaupten ich sei eine "Boden-Luft-Rakete" ...
lilly & paul 03

 

02. Dezember 2011

So müde kann der Paul gar nicht sein - gut, manchmal dauert es etwas länger, dass ich ihn zum Spielen animieren kann. Aber so sind sie nun mal, die älteren Herren :-) Ich schaffe es immer wieder, dass er dann doch mitmischt beim Spielen. Hier fliegen ja schon die Papierfetzen, die ich vorher mühevoll produziert habe. Hier ist er ja schon mittendrin und wehrt sich heftig gegen meine Angriffe ....
Gut, ich geb's ja zu: Er hatte keine andere Wahl. Denn ich kann lästig sein. Ganz, ganz lange. Und ganz, ganz viel. Das weiss er auch :-) Also kommt er sozusagen fast freiwillig zum Spielen .....
lilly & paul 02

 

30. November 2011

Hallo Leute !
Lasst uns heute mal mit einer Serie beginnen, die mein Herrchen unlängst geschossen hat.
Wir, die "Katzenkinder" hier im Revier sind ja richtige kleine Monster. Könnt' Ihr Euch eigentlich vorstellen, wie viel Spass es macht, Einkaufstüten zu zerreissen? Ich meine, so richtig in kleinste Einzelteile zu zerlegen. Das ist schon echt toll. Das kann aber nicht nur das kleine Obermonster (meine Wenigkeit), sondern auch der Paul und die Ivy. Die machen da ohne viel zu fragen mit. Und aus solchen Situationen heraus entwickeln sich oft auch die verrücktesten Einfälle für neue Spielchen. Hier haben wir gerade so eine Tüte (die hat ja soooo gut nach FLEISCH geduftet) erledigt. Der Paul ist schon etwas müde geworden - ich aber noch nicht !
lilly & paul 01

 

15. November 2011

Ich bin ein rundum glückliches Katzenbaby! Das will ich jetzt mal gesagt haben - Punkt.
Ehrlich, es ist so! Da gibt's so einen Anti-Stress-Ball, den das Frauchen irgendwann mal als Mietzekatzenspielzeug mitgebracht hat. Und da ist dieser Smiley drauf. Also dachte ich mir, dass ich den mal so richtig in meinen Pfötchen halte, wenn mich Herrchen beim Spielen fotografiert - falls er mich dabei erwischt. Und siehe da, auch das hat er geschafft ....
Lilly Smiley
Fragt sich jetzt nur, ob ich auch "glückliche Diener" habe. Irgendwie hab' ich manchmal daran so meine Zweifel. Zumindest wenn ich täglich, pünktlich um 04:30 Uhr meinem Raschelmäuschen nachjage - am liebsten natürlich im Schlafzimmer, wenn ich, frei nach dem Motto "mittendrin statt nur dabei" quer übers Bett fliege und versuche das Mäuschen endlich tot zu machen. Das schaut dann manchmal nicht ganz danach aus, als ob Frauchen und Herrchen "so richtig glücklich" wären. Da werden die beiden (oder auch nur einer von ihnen) schnell sehr lebendig .....

 

10. November 2011

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser !
Also ich hab' einen neuen Lieblingsplatz. Schön kuschelig warm, wenn auch manchmal ein wenig unbequem. Aber Herrchen stört es nicht zu sehr, weil er zwei freie Hände hat, um Buchstaben in die Tastatur zu klopfen. Und so viel Bewegungsfreiheit braucht auch wieder nicht. Der grösste Vorteil an diesem Plätzchen ist, dass ich von hier aus den totalen Überblick habe - ich sehe alles was er macht und kann - im Notfall - sofort mit meiner Kralle "Einspruch erheben"! Oder ich beisse ihn ins Ohr. Und ausserdem ist der Platz sicher: er kann mich hier nicht fotografieren ...... Upppps, hoppala. Was hat da grad geblitzt ???
Lilly schultersitzend
Aber es ist auch sehr ermüüüüüüüüdend, wenn Herrchen lange vor'm Bildschirm sitzt und Bilder bearbeitet oder irgendwelche Texte schreibt ....

 

7. November 2011

Das Unausweichliche ist passiert: Ich bin mit dem Herrchen auf der Waage gestanden. Das heisst eigentlich mehrere von uns. Die beiden Alten sind verschont geblieben, denn die wollten schon schlafen bzw. sie haben sich vehement genug gewehrt. Der Pauli wäre fast davongekommen. Der hat sich schon abgeseilt, als Herrchen die Waage herausgestellt hat. Und schwupp, weg war er. Aber irgendwie ist er dann doch erwischt worden. Ich, die ärmste und kleinste von allen - ich bin das Opfer! Mich hat er natürlich als erste erwischt! Immer auf die kleinen Dicken *schluchtz* Nun gut, also ich verrate es halt, mein Gewicht - bevor Herrchen es tut und auch noch seinen Kommentar dazu abgibt. Momentan halte ich bei 2,2 kg - aber ich war schlau und vorher am Katzenklo *LOL* Man versucht es halt mit allen Mitteln ...
Freche Lilly

 

6. November 2011

Na gestern war vielleicht ein Tag. Weil's so ein schönes Datum ist, hat der liebe Onkel Doktor ja meinen Geburtstag auf den 5. Mai festgelegt. Ich kann mich nicht mehr so genau dran erinnern - aber ich denke, dass es ungefähr hinkommen wird. Und bevor ich lang mit ihm darüber diskutiere ... akzeptier' ich das halt. Jedenfalls hab' ich gestern mit der ganzen Rasselbande meinen ersten halben Geburtstag gefeiert - dabei ich hab' mit dem Pauli eine ganz heisse Sohle auf's Parkett gelegt, wie man sieht. Schöne Action, die wir da hatten.
Action mit Pauli
Das einzig deprimierende an der Sache ist, dass Herrchen mich jetzt sicher bald wieder auf die Waage stellt und dann mein Gewicht posten wird ..... Gewachsen bin ich ja in meinem ersten halben Jahr schon recht viel - angeblich hab' ich gewichtsmässig auch ganz viel zugelegt. Er sagt zwar immer "Dünnling" zu mir, aber schnaufen tut er ganz schön, wenn ich in der Nacht auf ihm herumhüpfe ...

 

9. Oktober 2011

Herrchen hat mich wieder mal erwischt. An meinem Lieblingsplätzchen - hinter den Kopfpolstern von Frauchen oder Herrchen, da schläft es sich ja so was von gut. Und schlafen gehört ja zu meinen absoluten Lieblingsbeschäftigungen. Denn kleine Mietzekatzen wachsen ja angeblich beim Schlafen. Und gewachsen bin ich auf alle Fälle schon ganz, ganz viel. Über das Gewicht wollen wir lieber nicht sprechen ..... Tstststs, eine echte Dame spricht doch nicht über ihr Gewicht! Wahrscheinlich wird es mein Herrchen demnächst mal tun - wenn er sich wieder mal zu Wort meldet. Ihm ist einfach alles zuzutrauen. Manchmal ist er echt gemein.
Apropos "gemein" - Frauchen ist auch eine echt Gemeine! Die versteckt doch fast jeden Abend mein Lieblingsspielzeug. Angeblich kann sie nicht schlafen, wenn ich mitten in der Nacht damit durch mein ganzes Revier und damit auch durchs Schlafzimmer jage. Warum muss sie auch so viel schlafen? Wenn sie mal vergisst, es wegzuräumen, dann ist sie am Morgen "nicht gut drauf". Herrchen ist manchmal echt brav und legt es mir - von Frauli natürlich unbemerkt - wieder auf den Boden wenn er schlafen geht. Dann geb ich so lange Ruhe, bis Frauchen schläft. Oder ich schlaf selbst eine Runde - bis "es" dann losgeht !
gäääääääääähn

 

13. September 2011

Endlich "opfert" sich mein Herrchen wieder mal. Nachdem er heute erstmals seit Langem wieder mal einigermassen pünktlich von der Arbeit nach Hause gekommen ist, sitzt er jetzt vorm PC und schreibt einen Eintrag - so lange sitze ich am Schalter von seinem Server, wo all seine Fotos drauf liegen. Er darf nix anderes machen, bis er einen Eintrag geschrieben und diesen auch veröffentlicht hat. Warum dauert das nur so lange? Ich hoffe er schläft nicht wieder ein, bevor er ihn auch online gestellt hat. Apropos "schlafen" - heute hab ich ganz verschlafen dass er Heim gekommen ist .... Bin erst erwacht, als er schon längst im Wohnzimmer war - natürlich wie immer in der letzten Zeit bin ich auf Frauchens Kopfpolster gelegen - der ist ja soooooooo bequem :-) Da vergesse ich fast alles um mich herum.
Lilly himmelt Paulchen an
Paulchen ist wirklich ein echter Held - meistens verteidigt er mich vor "bösen Angriffen" der Alten. Oder er ist halt so geduldig, wenn wir miteinander spielen ... Er ist ein richtiger Kuschelkater. Auf diesem Bild sieht man ein klein wenig, wie lieb ich ihn hab' .....

 

1. September 2011

Tja, auch wenn ich manchmal in Deckung gehen muss, weil der Pauli sich "zu viel wehrt". Sicher kann er sich nie sein - keiner kann sich sicher sein, vor MIR, dem grossen Haustyrannen. Ich schrecke vor fast nichts zurück - Paulchen, Ivy oder Frauli und Herrchen. Alle kommen sie dran (wenn ICH will). Naja, nur beim Florian und der Fee bin ich noch etwas vorsichtig. Aber das wird auch noch werden - Herrchen sagt, dass sie in zwei Jahren dann so weit sind - dann wissen sie, dass ich bleibe und nicht nur zu Besuch hier bin :-)
In Deckung, jetzt komme ich !
Der Pauli ist wirklich mein Lieblings-Spielzeug - er lässt sich fast alles gefallen. Manchmal tut er so gelangweilt, wenn er mit mir spielt - aber ich denke, dass er ganz schön aufpasst und voll konzentriert ist, wenn er meine Angriffe abwehren muss ... Hier schläft er halt gerade - just in dem Moment, wo mein Angriff droht - oder besser gesagt, wo ich angreife ...

 

18. August 2011

Da ist das Herrchen endlich mal in Urlaub und dann hat er wieder keine Zeit für meinen Blog. Aber mich vernachlässigt er wenigstens nicht. Und wenn ich mal zu wenig von ihm hab', dann hat er sicher die halbe Nacht Zeit für mich - ob er nun will oder nicht *LOOOOL*
Paulchen
Manchmal muss ich mich beim Spielen mit dem Pauli auch ein bischen klein machen - denn er ist ja soooooo gross. Und meistens bin ich dann ganz blitzschnell weg .... Zumindest für einen kurzen Moment.

 

13. August 2011

Viel Zeit ist seit dem letzten Eintrag vergangen. Ich hatte leider zu viel zu tun, um Lilly's Blog intensiver zu pflegen. Habe nur für jede Menge Bildernachschub gesorgt, denn die kleine Lilly liefert Action in jeder Form. Manchmal ist es schwierig, diese auch fotografisch festzuhalten. Manchmal auch zu schwierig, darum gibt es von gewissen Momenten keine Bilder - diese sauge ich lieber in mich auf und geniesse sie mein Leben lang - anstatt mich ein Leben lang über ein verkorkstes Bild zu ärgern.
Return to Sender
Wie gesagt, Lilly liefert Action - viel Action - manchmal zu viel Action! Hier haben wir so eine Situation, eine tolle Chance. Nur mehr schnell den Karton zukleben und "zurück an den Absender" - ab damit zur Post. Aber bei dem Blick kann man das doch nicht machen. Nicht mal wenn das gesamte Wohnzimmer voll mit Erde aus den Blumentöpfen ist ...... Oder ???

 

28. Juli 2011

Es gibt aber auch "andere Varianten" unserer Spiele. Manchmal liege ich hinter der Ecke auf Lauer - ich weiss ja genau, dass Paulchen neugierig ist und irgendwann - meist sehr schnell - nachsehen kommt. Dann kommt Pauli scheinbar ahnungslos ums Eck und .......
.... schon bin ich über ihm und sehe ihm ganz ganz tiiiiiiief in die Augen.
Lilly - Jump !
Das Geheimnis meines Erfolges - das sind die eingebauten Sprungfedern :-) Mittlerweile ist mir kaum ein Hindernis zu hoch ..... es ist schon toll, wenn man nicht nur auf ebener Erde herumschlurft, sondern auch hin und wieder ein paar Höhenflüge erlebt. Das Leben ist ja soooooo toll - vor allem mit meinen beiden Lieblingen. Und natürlich tragen die beiden Dosenöffner einiges zu meinem Wohlbefinden bei.

 

25. Juli 2011

Hier seht Ihr wieder mal eine "Jagdszene" - es ist ja soooo was von herrlich mit meinem Liebling was das Zeug hält durch's Revier zu rasen. Hier kommen wir aus dem Schlafzimmer und sind gerade in der Vorzimmer-Küche-Wohnzimmer-Schikane. Extrem rutschige Sache hier, kaum Grip vorhanden. Sowohl am Marmor- als auch am Parkettboden. Ich fege im ziemlichen Drift um die zweite Ecke und schaffe es anschliessend gerade noch zwischen Gummibaumtopf und Zwischenmauer hinter der Sitzgarnitur zu verschwinden - der Paulchen ist schon zu gross für diesen kleinen Spalt - äääätsch! Ich wohl irgendwann auch *Grübelgrübel* Aber wieso sollte ich mir über die Zukunft Gedanken machen: ich lebe hier und jetzt! Herrchen schafft das immer wieder, solche Szenen im Bild fest zu halten - ich frag' mich bloss wie er das macht???
Lilly & Pauli
Ach ja, noch was "Neues" - mein aktuelles (Kampf-)Gewicht beträgt 1.100 Gramm. Oder sagen wir besser 1,1 kg - das klingt nach "nicht sooo viel". Damit liege ich ziemlich genau im "Marschplan": jede Woche 10 dag.

 

24. Juli 2011

Wenn man mich so auf ganz, ganz brav in meinem Körbchen liegen sieht, dann glaubt man gar nicht, wie faustdick ich es hinter den Ohren haben soll. Jetzt bring' ich das Frauchen und das Herrchen mehrmals täglich zur Weissglut, weil ich zwischendurch immer wieder in die verschiedensten Blumentöpfe springe. Dort spiele ich entweder mit den Pflanzen (die Wedel der riiiiiesigen Palme sind mir am liebsten) - oder ich grabe einfach nur mal so in der Erde. Wenn sie mich entdecken, dann wollen sie immer, dass ich sofort den Blumentopf verlasse. Aber ich bleib' ganz cool liegen. Wenn sie dann kommen und mich herausnehmen wollen, dann lege ich mich einfach auf den Rücken. Das freut sie immer ganz besonders .....
Lilly Körbchen
Und meistens kommt dann mehrmals täglich der Staubsauger - mit dem hab' ich mich auch schon angefreundet *LOL*

 

19. Juli 2011

Jetzt ist es aber allerhöchste Zeit, dass mein liebes Herrchen mal wieder einen Eintrag hier schreibt - ich quäle ihn mittlerweile jede Nacht. Aber an statt aufzustehen und hier was zu machen ist er nur grantig und versucht trotzdem zu schlafen. In der Zwischenzeit ist ja sooo viel passiert - ich musste en paar Mal zum Arzt, weil mir die Fee ihre Krallen ins Auge gesteckt hat - ganz böse Mietzekatze! Der Florian ist aber auch nicht besser - die haben momentan eine "blöde Phase", glaub' ich mal.
Lilly und Ivy
Es gibt schon so viele ganz ganz tolle Fotos von mir und meinen zwei Allerliebsten-Spielkameraden: Die Ivy und der Paul, die hab ich ja so viel lieb. Entweder Herrchen macht hier jetzt täglich weiter, oder er hat die Chance eine Lilly-Galerie zu eröffnen ..... am besten beides *LOL*

 

8. Juli 2011

Nun denn - hier mal die "flying Lilly" in der Soft-Version. Hier hat sie sich von hinten an die nichtsahnende Ivy herangepirscht. Als sie diese dann vorsichtig beschnuppert hat, hat sich Ivy plötzlich umgedreht und die Pfote gehoben. Noch beim Erheben ihrer linken Pfote ist die "tapfere Lilly" plötzlich wie eine Rakete in die Luft geschossen ....
Lilly Sprungfeder
Noch eine Anmerkung:
Ich werfe NICHT mit jungen (oder auch älteren) Mietzekatzen herum. Ich verwende auch keine Katapulte oder sonstige technischen Hilfsmittel. Jede Flughöhe und -lage wird vollkommen aus eigener Kraft (und eigenem Willen) erreicht.

 

5. Juli 2011

Hab' ich Euch das schon gesagt: Der Paul kann fliegen :-) Ich weiss gar nicht genau, wer von uns beiden mehr in der Luft ist - aber höher ist meistens er. Aber meine Kräfte wachsen täglich und die "kleine Lilly" kann auch - zumindest kurzzeitig - ganz ganz gross sein. Wie ich das jetzt meine? Hmmmm, ich glaube Herrchen hat's geschafft, das mal zu dokumentieren - werd' mal in seinen Bildern kramen ..... Achja, da hab' ich's ja. Muss unbedingt mit ihm reden, dass er die "Flying Lilly" morgen in den Blog stellt.
Flying Paul
Gut, ich bin ja auch nicht viel besser. Wenn ich mitten in der Nacht mal ausgeschlafen bin und dringend ein paar Streicheleinheiten will, bin ich ja auch nicht besser. Da frag ich ihn ja auch nicht, ob er gerade mal kurz Zeit hat für mich *Grinzzzzzz* Meistens verzeiht er mir, wenn er dann morgens sehr verschlafen aus dem Bett kriecht. Mein Frühstück hab' ich bisher immer bekommen ...... Ich kann ja dann wieder schlafen gehen, wenn er sich auf den Weg ins Büro macht.

 

4. Juli 2011

Die Ivy ist aber auch nicht fad. Sie spielt fleissig mit, wenn ich mit ihrem "Bruder" unterwegs bin. Und die ist auch ganz schön schnell. Aber ich hab jeden Tag mehr Kraft und so wenig Gewicht. Und bin so was von klein, dass ich fast überall drunter passe. Ein richtiges Wiesel eben ...
Letzte Nacht hat Ivy auf Herrchens Nachtkästchen geschlafen - ganz genüsslich am Rücken, alle viere von sich gestreckt. Und plötzlich bin ich auf ihrem Bauch gestanden ... aber nicht lange. Herrchens Bauch war dann doch sicherer - zumindest für's erste :-)
Anmerkung: das war um 03:45 Uhr ..... hat mir das Herrchen dann genau "erklärt" .... warum weiss ich nicht - ich fand's einfach nur lustig *grinnnnnz*
Lilly und Ivy

 

3. Juli 2011

Da ist absolut besch...eidenes Wetter und das Herrchen hat keine Zeit, meinen Blog zu aktualisieren - Frechheit! Hab' ihn heute die ganze Nacht so richtig gequält und auch am Vormittag war ich viel munter. Nachdem ich ziemlich lästig war, konnte ich ihn dazu "überreden" heute wieder einen Eintrag zu machen.
Hier seht ihr eine weitere Szene aus den Hetzjagden, die ich mir mit dem Pauli und der Ivy liefere. Nicht erschrecken, es schaut zwar bedrohlich aus - ist es aber gar nicht. Denn erstens bin ich (meistens) viel zu schnell und zweitens ist der Paul ein ganz, ganz lieber. Wenn er mich schon mal erwischt, dann bekomme ich höchstens einen Klaps mit der Samtpfote. Und wenn ich ganz intensiv drüber nachdenke, dann hätte ich wohl manchmal schon etwas "mehr verdient".
Paulchen Sprung

 

1. Juli 2011

Mein "Problem" ist derzeit nur, dass mein "(Über-)Mut" nicht allzu lange anhält ... Denn irgenwann beginne ich los zu sausen und mir ein sicheres Plätzchen zu suchen. Um dann neuerlich, natürlich vollkommen unerwartet loszuschlagen *ggg*
Das Alles passiert in wenigen Zehntelsekunden - so gesehen ist das Herrchen ja nicht allzu schlecht mit seiner Reaktionszeit. Auch dafür, dass er am Wochenende oft stundenlang am Boden herumliegt, nur um mir durch den Sucher seiner Kamera direkt in die Augen blicken zu können, gebührt ihm ein "grosses Lob". Das wichtigste ist aber natürlich, dass er pünktlich mein Essen serviert :-)
Lilly Flucht

 

30. Juni 2011

Lasst uns beginnen mit den aktuellsten Actionfotos!
Am allerliebsten ist es mir, wenn ich mit den "jüngeren Mitbewohnern" in Herrchens Büro herumtollen kann. Da gehts dann richtig rund. Überall viele Gelegenheiten, sich in Deckung zu begeben und zwischen durch zu sausen. Hier bin ich gerade so richtig frech zum Paulchen - mein grosser Liebling (*schwärm*) - zwischen Katzenbett, Herrchen's altem Mostfass und seinen Fotokoffern - da ist so richtig was los ....
Beachtet, wie knuffig der süsse Paul dreinschaut - ich mach mich ein bischen grösser, damit er ausreichend "Respekt" vor mir hat ... Funktioniert aber nicht so richtig, denn Respekt hab' ich auch vor ihm nicht wirklich. Darum sind wir ja so gute Freunde geworden ....
Lilly und Paulchen 1

 

29. Juni 2011

Wie schon mehrmals gesagt, macht es so richtig Spass, mit den beiden jüngeren Mitbewohnern herum zu toben. Manchmal liefern wir uns schon richtige Verfolgungsjagden - zuerst laufe ich davon und verkrümle mich irgendwo. Dann tauche ich wieder ganz, ganz wo anders auf und schon bin ich die grosse Jägerin und die beiden nehmen reissaus vor mir.
Hier seht ich mich und die kleine Ivy, zu der Herrchen komischerweise immer noch "Baby" sagt - aber sie ist nun mal bisher das "Nesthäkchen" gewesen. Die Betonung liegt auf "gewesen", denn jetzt bin ICH die Jüngste hier im grossen Clan der Mietzekatzen ....
Lilly und Ivy

 

28. Juni 2011

Ach Leute, wir haben hier ein tolles Leben. Den ganzen Tag und, wenn ich will, auch die ganze Nacht ACTION !
Nachdem der Montag ja nun vorbei ist, kann man sich mit vollem Elan der neuen Woche widmen. Ich will Euch jetzt endlich mal unsere "Jagdfotos" zeigen, die Herrchen geschossen hat. Ich versuche zwar immer schneller als die Kamera und schneller als meine Spielkameraden zu sein, aber manchmal erwischt mich das Herrchen ja doch irgendwie - der hat wohl den siebten Sinn ...
Was gibts sonst noch zu erzählen? Ach so - eine "Dame" spricht zwar nicht davon - aber ich bin ja noch ein echtes Baby :-) Ich habe in den letzten zwei Wochen um fast 20 dag zugenommen! Mittlerweile bringe ich schon 70 dag auf die Küchenwaage.
Diese komische Katzenrolle, wo angeblich auch mal die Ivy hineingepasst hat, ist mein liebstes Spielzeug ... Aber die ist nicht nur zum Spielen gut - man kann auch herrlich drin' schlaaafen ....
Lilly Gähnen

 

27. Juni 2011

Montagmorgen !
Alle sind müde und geschlaucht - kein Wunder, denn ich war wieder mal ziemlich viel munter. Meine beiden Spielkameraden sind nicht so ausdauernd - also mussten wieder mal das Herrchen und das Frauchen herhalten. Die beiden haben sich ganz lieb um mich gekümmert ..... Jetzt sind die beiden auf dem Weg in die Arbeit und ich lasse den Tag mal langsam beginnen ... ganz langsam ... ok, beginnen wir mal mit einem Schlääääääfchen ... gääääähn ...
Lilly - Montagmorääähn

 

26. Juni 2011

Wie gesagt - kleine Mietzekatzen brauchen viel Schlaf, denn im Schlaf da wachsen sie. Heisst es zumindest. Aber bevor ich schlafe, gehts meistens noch ziemlich rund. Nach dem Frühstück haben wir jetzt immer die absolute Action. Da tu ich mit Ivy und dem Paul jetzt immer Fangen spielen. Einen genaueren Bericht darüber gibts in den nächsten Tagen. Danach bin ich immer so was von kaputt - gleich ein kurzes Schläfchen und wenn das Herrchen dann wieder vorm PC sitzt, klettere ich seine Beine hoch und mach's mir dort so richtig bequem ... einer meiner Lieblingsplätze ... schön warm und kuschelig und mir kann üüüüberhaupt nix passieren, denn sogar gegen Abstürze bin ich versichert.
Lilly Schlaf
Es wundert ich nicht, dass das Herrchen manchmal flucht, weil er "nichts weiterbringt". Für manche Funktionen würde er nämlich noch die zweite Hand benötigen. Das geht aber nicht, denn die gehört MIR !

 

24. Juni 2011

Herrchen hat die letzten Tage nicht viel Zeit gehabt - kam immer so spät von der Arbeit nach Hause. Aber auch ich war schwer beschäftigt: Vor allem mit Schlafen, Essen und Wachsen. Und in der Nacht hab ich dann das Herrchen und das Frauchen auf Trab gehalten. Denn ich bin schon so "gross geworden" dass ich ganz alleine in Herrchens Bett komme. So hab ich die ganze Nacht lang Unterhaltung - falls ich grad nicht schlafen kann - entweder muss sich das Herrchen oder das Frauli mit mir beschäftigen. Manchmal sind die beiden in der Früh dann ziemlich grantig. Woran das wohl liegen mag ???
Dadurch dass ich schon so gross geworden bin, hat jetzt das Frauchen mein Hamsterklo weggeräumt - ich darf jetzt schon ins Katzenklo der "Grossen" gehen. Da ist viel mehr Sand drinnen und man kann ganz ganz toll dort herumbaggern ... Auserdem bin ich doch kein Hamster, tztztztztz !
Schau mir in die Augen, Kleines - Ivy & Lilly
Hier ein Bild von mir und Ivy. Da war ich ganz ganz mutig und bin leise hingeschlichen. Plötzlich hat sie dann den Kopf gehoben und mir tief in die Augen gesehen ......... Aber ich bin gar nicht davongelaufen - zumindest nicht sofort.

 

20. Juni 2011

Sodala, jetzt muss sich auch das Herrchen mal zu Wort melden - die Kleine hat wohl den ganzen Tag verpennt oder war mit irgendwelchen Streichen beschäftigt, während ich arbeiten war.
Zunächst mal: Ich bin nicht doof! Ein kleiner Scherz wird doch wohl noch erlaubt sein :-) Autsch - jetzt ist SIE munter geworden und hat mir gerade in die Ferse gebissen ... Das war doch nicht böse gemeint!
Als Wiedergutmachung noch ein Bild der ganz, ganz wilden Lilly:
Wilde Jagd

 

19. Juni 2011

Herrchen ist doooof! Oder echt gemein?
Da stellt er doch gestern glatt das falsche Bild online - mit "wild" meinte ich was anderes als das gestrige Bild!
Na bitte, geht ja: hier das Bild der "wirklich wilden Lilly"...
Lilly wirklich wild
Man sieht genau meine Taktik, wenn sich ein Angreifer nähert - oder auch ein potentielles Opfer: Buckel machen, damit man nicht merkt wie klein ich bin und dann ganz, ganz gross machen und angreifen .....

 

18. Juni 2011

Sorry, heute bin ich ziemlich spät dran. Herrchen hat mir den PC nicht hochgefahren, als er um drei Uhr morgens das Haus verlassen hat. Er hat gemeint, dass er heute richtige, wilde Tiere fotografieren will. Was immer das heissen mag?
Eigentlich verstehe ich das nicht so ganz - ich bin doch selber so ein "wildes Tier", da braucht er doch nur zu Hause bleiben ....
Lilly ganz wild
ber ich könnte ihm heute Nacht auch zeigen wie wild ich sein kann ... Vielleicht bleibt er dann morgen zu Hause?

 

17. Juni 2011

Herrchen ist heute endlich mal früher von der Arbeit nach Hause gekommen! Natürlich hab ich ihn gleich ganz stürmisch begrüsst und schon war ich auf meinem Lieblingsplätzchen. Es ist ja so toll, wenn Herrchen auf dem Boden liegt und ich irgendwie auf ihm herumspringen kann - oder auch mal ganz viel kuscheln kann.
Lilly Kuscheln
Meistens ist das Ergebnis dann das, dass ich irgendwann auf meinem Kuschelpolster wieder erwache. Dann bin ich nämlich auf ihm eingeschlafen und er hat mich einfach "abgelegt" ....

 

16. Juni 2011

Das ist ein echtes Katzen-Eldorado hier. Überall liegt Spielzeug herum - man stolpert ja fast drüber. Soooo viele kleine Mäuschen und alle wollen gejagt werden. Dabei kann ich viel lernen. Jetzt weiss ich ja auch schon wie ich meine Krallen einsetzen muss - entweder um auf die Couch zu kommen, Spielzeugmäuse zu töten oder einfach nur, um dem Herrchen ein Stückchen näher zu sein (falls er mal nicht am Boden liegt). Einfach seine Beine anspringen, Krallen ausfahren und schnell raufziehen ..... Funktioniert fast immer.
Lilly Krallen
Aber am lustigsten ist es trotzdem, wenn ich ihm zur Begrüssung ins Gesicht springe und in die Nase beisse - drum sagt er auch manchmal "Krokodil" zu mir ..... warum wohl? Hier sieht man ganz gut, dass auch "kleine, echt süsse Mietzekätzchen" schon ganz schöne Krallen haben :-)

 

15. Juni 2011

Heute war ich das erste Mal den ganzen langen Tag alleine. Die "Alten" müssen ja hart arbeiten, um unser Futter beschaffen zu können. Naja, ganz alleine war ich ja nicht, denn die anderen vier waren ja auch noch da. Wir haben ganz schön Party gemacht. Das Herrchen sieht Gott sei Dank erst in seiner nächsten Kreditkartenabrechnung wie viele Pizzen und Lasagne wir bestellt haben. Jetzt sind die Herrschaften wieder zu Hause und ich mach' auf ganz unschuldig und brav. Es ist doch was herrliches, sich nach so einem anstrengenden Tag so richtig verwöhnen zu lassen .....
Lilly beim relaxen
Hatte wieder mal eine gute Taktik: Die vier anderen den ganzen Tag auf Trab halten und jetzt hab' ich Herrchen ganz für mich alleine, weil alle anderen müde sind und schlafen. Zumindest so lange, bis ich selber dahinschlumse .....

 

14. Juni 2011

Sodala, Herrchen füttert gerade meine Mitbewohner - endlich ist der PC frei !
Damit ihr alle mal sehen könnt, wie mutig ich schon bin: In der Schachtel sitzt die Ivy *LOL* ........... Sie sitzt in der engen Schachtel und ich hab' - notfalls - viel, viel Platz um ganz, ganz schnell das Weite zu suchen .....
Mutige Lilly
Ojeeeeeh, Herrchen ist schon wieder da - naja, dann darf er das gleich veröffentlichen .....

 

13. Juni 2011

Gestern war wieder ein echt anstrengender Tag in meinem jungen Katzenleben. Am Abend ist das Herrchen dann vor dem Fernseher gesessen: Formel 1 - Grand Prix. Gääääähn war das langweilig! Möchte wissen, was der da dran findet??? Ich hab' den Tag noch mal in Gedanken Revue passieren lassen und bin dabei noch müder geworden. Herrchen's Couch ist ja so was von bequem !
Lilly müüüde

 

12. Juni 2011

Die Katzen-WG in der ich hier gelandet bin ich im Grunde genommen recht toll. Zum Einen sind da die beiden Geschwister Fee und Florian, immerhin schon 10 Jahre alt. Und dann noch die Ivy und der Paul. Die sind zusammen aufgewachsen, aber fast wie Geschwister. Sie sind zwei Jahre alt. Und alle haben richtige Angst vor mir. Sie beobachten zwar jeden meiner Schritte, manchmal sind sie sogar ganz nah. Aber wenn ich mich schnell umdrehe und einmal kräftig "Miauuuu" sage, dann laufen sie davon. Ich frag mich nur warum? Ich bin doch so was von süss, also kann's doch an mir nicht liegen. Die Fee und der Florian haben sich schon mit meinem Besuch abgefunden, denk' ich mal. Die Ivy ist noch etwas skeptisch, aber man kann sie so herrlich durchs Wohnzimmer jagen. Manchmal flüchtet sie sich auf den grossen steinernen Vogel der da steht. Da komm ich leider nicht hinauf - noch nicht! Der Pauli hat heute schon ein bischen mit mir gespielt - der schaut zwar oft so grantig drein, ist aber gar nicht böse. Nur wenn ich ihn anspringe (natürlich von hinten) oder mein Pfötchen erhebe ... Aber genau das ist eben so lustig!
Spielen mit Paul

 

11. Juni 2011

Also ich hab' ja soooooo viel zu tun, so viel zu entdecken. Zwischendurch bin ich immer ganz viel müde *gäääähn*. Nicht so einfach, das Leben eines Katzenbaby's. Heute hat sich ja wieder sehr viel getan. Was ist das Wichtigste? Hmmmm, mal überlegen ....... Achja, ich hab' einen Namen bekommen! Meine Diener nennen mich jetzt "Lilly" - wenn ich Lust dazu habe, dann höre ich sogar darauf und laufe ganz schnell zu ihnen, wenn sie mich rufen. Aber nur wenn ich mag. Sonst schau ich halt ganz lieb und bleib liegen. Ausserdem haben mich die "Alten" in eine Schüssel gesetzt und die ist gemeinserweise auf einer Waage gestanden. Ich bin zwar schnell geflüchtet, als ich das bemerkt habe, aber es war zu spät. Jetzt wissen die, dass ich exakt 52 dag habe. Noch haben sie mich nicht auf Diät gesetzt, also denke ich, dass das in Ordnung ist.
Lilly auf der Waage
Und morgen gibt's mehr über das Zusammenleben mit meinen vier Artgenossen ......

 

10. Juni 2011

Hallo Leute !
Ich bin erst gestern in meinem "neuen Zuhause" angekommen. Eigentlich ist's ja recht nett hier: Die Mitbewohner sind ganz ok und das Personal ist auch auf zack. Nur der Tierarzt gestern war nicht unbedingt notwendig - meiner Meinung nach zumindest. Aber somit wissen meine Dosenöffner zumindest mit wem sie es zu tun haben: Ich bin ein Mädchen und ca. 5 Wochen alt, oft noch ziemlich wackelig (aber meist sauschnell) unterwegs. Ansonsten lass' ich es mir jetzt mal gut gehen und erforsche mein kleines Katzenuniversum .....
Findelkind
Böse Zungen behaupten, ich sei "eine Hand voll Katze" - aber ich bin doch schon sooo gross ! Oder ?